Hier darf noch geraucht werden

Europa

© DPA/Brelör

Hier darf noch geraucht werden

Wer im Urlaub nicht auf seine geliebte Zigarette verzichten möchte, der sollte sich vor Reiseantritt informieren, wo Rauchen noch erlaubt ist und wo nicht. In Deutschland brechen für Raucher harte Zeiten an. In elf Bundesländern tritt künftig in Lokalen, Diskotheken, Behörden und in weiteren öffentlichen Räumen das Nichtraucherschutzgesetz in Kraft. Auch in den letzten "Raucherparadiesen" wie Tschechien, Griechenland oder der Türkei sind umfangreichere Verbote nur eine Frage der Zeit.

Wir sagen Ihnen, in welchen Ländern Sie noch qualmen dürfen:

Bulgarien
Eines der letzten Raucherparadiese. Momentan ist das Rauchen nur in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis und im Kino untersagt. In Lokalen müssen mindestens die Hälfte aller Plätze Nichtraucherplätze sein. Kontrollen gibt es aber kaum. Ein absolutes Rauchverbot in Bulgariens Restaurants soll frühestens 2009 eingeführt werden.

Dänemark
Rauchverbot gilt in allen öffentlichen Einrichtungen, Zügen und an Arbeitsplätzen des öffentlichen Dienstes. Erst seit April 2007 ist der Tabakgenuss in Kneipen und Gaststätten untersagt. Ausnahme: Kneipen bis 40 Quadratmetern und spezielle Raucherzimmer.

Finnland
Finnland Seit Juni 2007 gilt in finnischen Gaststätten allgemeines Rauchverbot. In einigen Gaststätten gibt es spezielle Raucherzimmer, in denen nicht gegessen und getrunken werden darf, oder begrenzte Raucherstunden.

Frankreich
Seit Anfang 2007 wird in Frankreich ein generelles Rauchverbot in öffentlichen Gebäuden durchgeführt, ab 2008 soll es auch für Cafés, Discos und Restaurants gelten. Wer trotzdem raucht, muss rund 70 Euro Strafe zahlen.

Griechenland
Rund 45 Prozent der Griechen rauchen. Zwar gilt in Krankenhäusern, öffentlichen Gebäuden, Büros und im Transportwesen ein Rauchverbot sowie ein beschränktes Rauchverbot in Restaurants, das allerdings oft ignoriert wird.

Großbritannien
In England und Wales gilt seit Mitte 2007 ein Rauchverbot in allen Restaurants, Pubs und Clubs. In Schottland und Nordirland ist das Verbot umfassender und mit einer Geldbuße belegt.

Italien
Hier gelten strikte Nichtrauchergesetze im Zugverkehr, in allen öffentlichen Gebäuden und Gastronomiebetrieben. Möglich sind abgetrennte Raucherbereiche mit separater Lüftung. Wer trotz des Verbots qualmt, muss mit Strafen bis zu 275 Euro rechnen. Sind Schwangere oder Kinder in der Nähe, kann die Geldbuße noch erhöht werden.

Irland
Als Vorreiter führten die Iren bereits im März 2004 weltweit als erstes Land ein Rauchverbot am Arbeitsplatz, in öffentlichen Transportmitteln und geschlossenen öffentlichen Räumen wie Kneipen, Pubs und Restaurants. Ausnahme: In einer "geschlossenen Gesellschaft" darf weiterhin gequalmt werden. Saftige Strafen von bis zu 3000 Euro sorgen für die Einhaltung der Verbote.

Norwegen
Rauchverbot gilt seit Juni 2004 in Gaststätten, Hotels und öffentlichen Verkehrsmitteln. In der Gastronomie sind sogar Raucherräume verboten. Das Antirauch-Gesetz gilt allerdings nicht, wenn in den entsprechenden Räumlichkeiten Veranstaltungen wie Dichterlesungen und Vernissagen stattfinden.

Niederlande
In öffentlichen Gebäuden (zum Beispiel Bahnhöfen) und Hotels gilt Rauchverbot. Die Umsetzung ist den öffentlichen Dienstleistern selbst überlassen. Ab Juli 2008 darf auch in Kneipen, Discos und Restaurants nicht mehr gequalmt werden.

Polen
Ein Rauchverbot in öffentlichen Einrichtungen (zum Beispiel Bahnhöfen) gilt seit 2004. Eine Ausweitung auf Restaurants und Kneipen ist geplant.

Portugal
Seit dem 1. Januar 2008 gilt ein weitgehendes Rauchverbot in Cafés, Restaurants, Bars und öffentlichen Gebäuden. In großen Gastronomiebetrieben kann eine Raucherzone eingerichtet werden. Kleinere Betriebe können selbst entscheiden, ob geraucht werden darf oder nicht.

Schweden
Rauchverbot in allen öffentlichen Einrichtungen, Bars, Cafés und Restaurants seit dem 1. Juni 2005. Geraucht werden darf in Außenbereichen von Restaurants oder speziellen Raucherräumen.

Schweiz
Für die unterschiedlichen Kantone gelten unterschiedliche Rauchverbote. Seit 2005 gilt in allen Schweizer Zügen und in Bahnhöfen ein Rauchverbot.

Spanien
Strikt rauchfrei sind alle öffentlichen Gebäude und Einrichtungen. Für die Gastronomie gelten so viele Ausnahmeregelungen, dass ein Verbot kaum umgesetzt werden kann. Ausnahme: In Lokalen mit mehr als 100 Quadratmetern gilt ein Rauchverbot. Allerdings darf auch hier bis zu ein Drittel eine Raucherzone sein. Auf den Balearen ist das Rauchen in öffentlichen Gebäuden verboten. In Lokalen jeder Größe ist das Rauchen zumindest in Raucherzonen erlaubt.

Tschechien
Ein Rauchverbot gilt in öffentlichen Gebäuden, Verkehrsmitteln und Haltestellen. In Restaurants und Kneipen ist das Rauchen allerdings noch nach wie vor erlaubt. Die Entscheidung liegt bei den Betreibern.

Türkei
Noch beschränkt sich das Rauchverbot auf Kinos, Theater und öffentliche Verkehrsmittel. Für 2008 ist allerdings ein weiter reichendes Rauchverbot geplant.

Ungarn
Zwar gibt es Rauchverbote im öffentlichen Raum, allerdings sind die Gesetze so schwammig, dass sie jede Menge Ausnahmeregelungen zulassen. Gastronomen können sich als Raucherausschank deklarieren. Sogar in Kinos und privaten Buslinien kann dadurch das Rauchen erlaubt werden.

Belgien
Rauchverbot in den meisten öffentlichen Gebäuden und seit dem 1. Januar 2007 in allen Restaurants. Ausnahmen gibt es für Bars und Cafés.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Sex im Hotel bringt gratis Übernachtung
Kurios Sex im Hotel bringt gratis Übernachtung
Eine Reihe von Hotels möchte ihre Gäste zu mehr Sex animieren. 1
So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Studie So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Die "Travel Risk Map" zeigt die sichersten und gefährlichsten Länder der Welt. 2
Ryanair: Fliegen wird jetzt völlig umsonst
Revolutionäre Idee Ryanair: Fliegen wird jetzt völlig umsonst
Die irische Fluglinie lässt mit einer revolutionären Idee aufhorchen. 3
Dieses Detail am Flugticket sollten Sie niemandem zeigen
Achtung! Dieses Detail am Flugticket sollten Sie niemandem zeigen
Viele Urlauber posten vor Antritt ihrer Reise ein Foto der Bordkarte. 4
Hotel bietet Gratis-Zimmer für Sex an
Irre Aktion Hotel bietet Gratis-Zimmer für Sex an
Italienische Hotels möchten, dass ihre Gäste wieder mehr Sex haben. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen