Hotelbewertungen im Internet oft irreführend

Top oder Flop

Hotelbewertungen im Internet oft irreführend

Die österreichische Hoteliervereinigung ÖHV kritisiert irreführende Online-Hotelbewertungen. "Teils besteht der Verdacht, dass potenzielle Gäste bewusst in die Irre geführt werden. Gerade Spitzenhotels werden durch absurde Bewertungen schlecht gemacht. Das führt die Bewertungen ad absurdum und ist weder im Sinn der Plattformen noch ihrer Partner", so die ÖHV.

Unwahre Einträge
"Online-Hotelbewertungen boomen, die Zahl der unwahren Einträge leider auch. Die Beschwerden nehmen stark zu", beklagt ÖHV-Generalsekretär Thomas Reisenzahn. Damit Hoteliers und Gäste gleichermaßen von Hotelbewertungsportalen profitieren, müssten Mindeststandards gewährleistet sein, so die ÖHV, die acht Internet-Plattformen unter die Lupe genommen hat.

Beschwerden
Die meisten Anbieter betonen, dass sie die Bewertungen kontrollieren. Immer häufiger jedoch beschweren sich Hoteliers bei der ÖHV über geschäftsschädigende Behauptungen, die nicht der Wahrheit entsprechen, so die ÖHV.

Kein Gästenutzen
Die Beschwerden über unwahre Behauptungen würden sich in vergangener Zeit häufen. So werden etwa schmutzige Pools in Hotels kritisiert, die gar keinen Pool haben. Teils werden Hotels von Personen beurteilt, die nie in dem Hotel zu Gast waren. "Da muss man sich schon die Frage stellen, ob die systematischen Schwächen in den Überprüfungsprozessen nicht teils systematisch ausgenutzt werden. Mit Gästenutzen hat das Ganze nichts mehr zu tun", kritisiert Reisenzahn.

Geschäftsschädigung
Auf manchen Plattformen könnten Kritiken abgegeben werden, ohne dass der Kritiker nachweisen muss, dass er überhaupt im Hotel war. Um diese Vorwürfe zu überprüfen, hat die ÖHV zwei völlig überzogene Bewertungen abgegeben. Ergebnis: Beide wurden ungeprüft online gestellt und konnten von jedermann gelesen werden. "Das ist eine klassische Geschäftsschädigung", warnt Reisenzahn.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Quallen-Alarm Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Kilometerlanges Badeverboit wegen einer Invasion an gefährlichen Quallen. 1
Urlauberinsel für Touristen gesperrt
Besuchsverbot Urlauberinsel für Touristen gesperrt
Die Behörden lassen seit Donnerstag keine Touristen mehr an Land. 2
Gift-Quallen: Badeverbote auf Mallorca
Alarm Gift-Quallen: Badeverbote auf Mallorca
Kontakt mit "Physalia physalis" kann bei Menschen extreme Schmerzen verursachen. 3
Super-Mai: So einfach Urlaub verdoppeln
Kalender-Trick Super-Mai: So einfach Urlaub verdoppeln
Frühsommer verwöhnt uns. Im Mai haben Sie die Chance auf besonders viele freie Tage. 4
Quallen: Mallorca hob Badeverbote auf
Tiere auf dem Rückzug Quallen: Mallorca hob Badeverbote auf
Weder die Verantwortlichen noch die meisten Badegäste machen sich allzu große Sorgen. 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum