Sonderthema:
Kreuzfahrtanbieter bekräftigten Sicherheit

Image aufbessern

Kreuzfahrtanbieter bekräftigten Sicherheit

Gut zwei Monate nach der Havarie des Luxusliners "Costa Concordia" vor der italienischen Küste haben die großen Kreuzfahrtanbieter die Sicherheit ihrer Schiffe bekräftigt. Zwischen 2002 und 2011 seien insgesamt 28 Menschen bei Kreuzfahrten ums Leben gekommen, sagte die Präsidentin des internationalen Verbands der Kreuzfahrtlinien, Christine Duffy, am Dienstag (Ortszeit) beim jährlichen Kongress der Reeder in Miami. In demselben Zeitraum hätten indes 223 Millionen Menschen Schiffsreisen unternommen.

Warnsignal
Duffy bekräftigte, jedes Unglück vom Ausmaß des Untergangs der "Costa Concordia" sei ein Warnsignal, dass die Reeder dazu verpflichte, "die Abläufe unter die Lupe" zu nehmen. Howard Frank, der Direktor des Konzerns Carnival, der Muttergesellschaft der Reederei der havarierten "Costa Concordia", erklärte, der Unfall habe zu einem Überdenken der Sicherheitsmaßnahmen geführt. Die Reeder kündigten überdies an, etwas gegen die negative öffentliche Wahrnehmung ihrer Branche zu unternehmen.

Die "Costa Concordia" hatte am 13. Jänner vor der Toskana-Insel Giglio einen Felsen gerammt. Von den rund 4.200 Menschen an Bord kamen vermutlich 32 Menschen ums Leben. Bisher wurden 25 Leichen geborgen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Zettel enthüllte eklige Hotel-Details
Gast versteckte ihn Zettel enthüllte eklige Hotel-Details
Als ein Urlaubsgast den Zettel in seinem Zimmer fand, ekelte er sich. 1
"The Beach" wird geschlossen
Korallensterben "The Beach" wird geschlossen
Der Traumstrand wurde durch den DiCaprio-Blockbuster weltberühmt. 2
Schönste Insel der Welt gesperrt
Für Touristen Schönste Insel der Welt gesperrt
Die Menschen, die vom Tourismus leben, sind wegen der Entscheidung schockiert. 3
Die besten Airbnb-Unterkünfte Österreichs
Bewertungen Die besten Airbnb-Unterkünfte Österreichs
Die Vermietungsplattform wertete Buchungen in ganz Österreich aus. 4
Das ist uns im Urlaub am wichtigsten
Aktuelle Studie Das ist uns im Urlaub am wichtigsten
87 Prozent der Österreicher planen heuer eine Reise. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.