Sonderthema:
Österreicher lieben FKK-Urlaub

Nacktbaden

Österreicher lieben FKK-Urlaub

Österreicher sind beim Nacktbaden weltmeisterlich, das hat der internationale "Flip Flop Report 2014" des US-Reiseunternehmens Expedia.com ergeben. Mit 28 Prozent haben zum ersten Mal gleich viele österreichische wie deutsche Badegäste angegeben, FKK im Urlaub zu bevorzugen.

Der Trend zur Freizügigkeit scheint ein europäischer zu sein. Im Vergleich finden nicht einmal fünf Prozent der Badegäste aus dem asiatischen Raum daran Gefallen. Insgesamt wurden rund 11.160 Personen in 24 Ländern in Nord- und Südamerika, Europa, Asien, Australien und Neuseeland zu ihren Präferenzen im Badeurlaub befragt.

Strand top
In einem waren sich die meisten Umfrageteilnehmer aus allen Ländern einig: "Der Strand ist bei einer beachtlichen Mehrheit weltweit die beliebteste Reisedestination", so der Vize-Präsident des Unternehmens, John Morrey. Er erfreut sich so großer Beliebtheit, dass 29 Prozent der Befragten ihre Arbeitswoche temporär auf das Wochenende ausdehnen würden, um sich einen Strandurlaub mehr im Jahr gönnen zu können.

Entspannung wichtig

Dabei ist Entspannung die oberste Priorität der Urlauber. Die mehrheitliche Lieblingsbeschäftigung ist Spaziergehen, erst danach folgen Schwimmen und Sonnenbaden. Besonders entspannend mögen es die Österreicher. Sie sind die Meister im Schläfchen halten am Strand - für 69 Prozent ist das ein Muss an einem Tag am Meer. Bei der großen Begeisterung für das Nacktbaden vielleicht nicht verwunderlich, erfreut sich die Aktivität "Leute beobachten" ebenfalls hoher Beliebtheit. Weiters förderte die Umfrage zutage: Der schon tot geglaubte knappe Speedo-Badehosenslip ist doch beliebter als angenommen. Vor allem Brasilianer und Österreicher finden dieses Kleidungsstück zumindest akzeptabel.

Die Ferien am Meer zu verbringen, hat für viele aber auch Schattenseiten. Nicht nur, dass 41 Prozent der Befragten am Strand während des Nichtstuns deutlich mehr essen als sonst. Eine deutliche Mehrheit hat Angst, bestohlen zu werden. Und 70 Prozent aller Badegäste fürchten sich vor Haien.

Verhaltensregeln am FKK Strand

Diashow Verhaltensregeln am FKK-Strand

Handtuch mitnehmen

Wenn Sie in die Strandbar gehen, sollten Sie sich ein Handtuch mitnehmen. Mit nacktem Hintern am Barhocker sitzen ist nämlich nicht nur unbequem sondern auch unhygienisch.

Foto- und Filmverbot

An FKK-Stränden gilt absolutes Foto- und Videverbot. Schalten Sie am besten auch Ihr Handy ab, damit es zu keinen Missverständnissen kommt.

Informieren

Vor dem Nacktbaden unbedingt einen Strand ausfindig machen, an dem FKK ausdrücklich erwünscht ist.

Respektvoller Umgang

Nicht gaffen, starren oder dumme Bemerkungen machen.

Privatsphäre einhalten

Lieber etwas mehr Abstand zum Nachbarn halten.

Nackt heißt nackt!

An Nacktbadestränden herrscht absolute Textilfreiheit. Bitte halten Sie sich auch daran!

Keine Erotik am Strand

Am FKK-Strand hat Sexualität absolut nichts verloren. Paare sollten nicht zu intim miteinander umgehen!

1 / 7

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Die sichersten Airlines der Welt
Ranking Die sichersten Airlines der Welt
Die heimische AUA landete auf Platz 39 der weltweit 100  größten Fluglinien 1
Attersee soll Mega-FKK-Gebiet werden
Pläne Attersee soll Mega-FKK-Gebiet werden
Ein Einheimischer sieht darin eine gigantische touristische Chance. 2
Ryanair: Neue Handgepäcksregeln
Zu viele Koffer Ryanair: Neue Handgepäcksregeln
Die Passagiere reisen mit zu viel Handgepäck. Die Airline reagiert. 3
Kindertherme Bad Waltersdorf zeigt Herz
Geschenk Kindertherme Bad Waltersdorf zeigt Herz
Kinder des SOS-Kinderdorfs Pinkerfeld waren herzlich eingeladen. 4
2018 wird das Rekord-Urlaubsjahr
Plus 25% Buchungen 2018 wird das Rekord-Urlaubsjahr
Anlässlich der großen Ferienmesse: Die großen Trends für den kommenden Sommer. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.