Österreicher sparen beim Urlaub

Wirtschaftskrise

Österreicher sparen beim Urlaub

Die Österreicher werden zwar auch in der Krise nicht ganz auf ihren Urlaub verzichten, gespart wird aber trotzdem. Wie eine Studie von RegioPlan zeigt, wollen Herr und Frau Österreicher 2009 um 3,5 Prozent weniger für ihre Reisen ausgeben. Zum Vergleich: In der letzten Krise nach 2001 gingen die Ausgaben für den Urlaub nur geringfügig um 0,7 Prozent zurück.

1.150 Euro Budget
Etwa 1.150 Euro gibt ein österreichischer Haushalt pro Jahr für Reisen aus. Den größten Teil des Urlaubsbudgets (600 Euro) verschlingen dabei die Ausgaben während des Urlaubs selbst, etwa für Essen, Ausflüge oder Eintrittsgelder. An Hotel- oder Pensionskosten fallen im Schnitt 150 Euro an, der Anteil für Pauschalreisen liegt den Angaben zufolge bei 400 Euro.

Ausgaben steigen
Die Urlaubsausgaben der Österreicher sind seit 2001 um 22 Prozent gestiegen. In Summe werden hierzulande rund 4 Mrd. Euro für den Urlaub ausgegeben.

Teures Österreich
Im Urlaubsland Österreich gibt ein Tourist im Durchschnitt 185 Euro pro Tag aus, am meisten für Essen (73 Euro) und Unterkunft (43 Euro). An dritter Stelle liegt der Verkehr mit Ausgaben von 30 Euro.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Geheim-Knopf im Flieger kennt fast niemand
Trick für mehr Platz Geheim-Knopf im Flieger kennt fast niemand
Wollen Sie wirklich am Fenster sitzen? Beim nächsten Flug sollten Sie Ihre Entscheidung überdenken. 1
Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Quallen-Alarm Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Kilometerlanges Badeverboit wegen einer Invasion an gefährlichen Quallen. 2
Darum sollten Sie im Flieger lieber nicht schlafen
Gefährlich? Darum sollten Sie im Flieger lieber nicht schlafen
Viele Menschen nutzen die Flugdauer gerne für ein kleines Schläfchen. 3
Urlaub so billig wie nie
Preiskampf bei Flügen Urlaub so billig wie nie
Das wird ein Super-Sommer: Die Preise für Urlaube sind derzeit stark am Sinken. 4
Gift-Quallen: Badeverbote auf Mallorca
Alarm Gift-Quallen: Badeverbote auf Mallorca
Kontakt mit "Physalia physalis" kann bei Menschen extreme Schmerzen verursachen. 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum