Jetzt kommt der Lehrlingssplash

Partyurlaub

Jetzt kommt der Lehrlingssplash

Nach dem "Original" der Event-Maturareisen, "Summer Splash", kommt jetzt der "Lehrlingssplash": Mit der ersten Partyreise ausschließlich für Lehrlinge will der österreichische Jugendreiseveranstalter "Splashline" gemeinsam mit der Österreichischen Gewerkschaftsjugend (ÖGJ) ein "starkes, neues" Publikum ansprechen. Das erste Event dieser Art findet vom 21. bis 28. August im Partydorf Henry Village in Tunesien statt.

Ausverkauft?
"Die Idee dazu stand schon lange im Raum", erklärte "Splashline"-Geschäftsführer Didi Tunkel. Lehrlinge seien eine Zielgruppe, die bisher "hinsichtlich gemeinsamen Feierns bei der Erreichung eines gemeinsamen Zieles vom österreichischen Reisemarkt negiert wurde". Man rechne heuer bereits mit hundertprozentiger Auslastung (420 Teilnehmer); für das kommende Jahr überlege man, die Reise mehrwöchig auszuschreiben.

Mehr Infos
"Lehrlings-Splash" vom 21. bis 28. August im tunesischen Gammarth, Preis pro Person ab 671 Euro im Dreibettzimmer. Weitere Informationen sind auf der Website www.lehrlingssplash.at abrufbar. Die ÖGJ fördert aktive Gewerkschaftsmitglieder mit 50 Euro pro Person.)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Quallen-Alarm Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Kilometerlanges Badeverboit wegen einer Invasion an gefährlichen Quallen. 1
Urlauberinsel für Touristen gesperrt
Besuchsverbot Urlauberinsel für Touristen gesperrt
Die Behörden lassen seit Donnerstag keine Touristen mehr an Land. 2
Gift-Quallen: Badeverbote auf Mallorca
Alarm Gift-Quallen: Badeverbote auf Mallorca
Kontakt mit "Physalia physalis" kann bei Menschen extreme Schmerzen verursachen. 3
Super-Mai: So einfach Urlaub verdoppeln
Kalender-Trick Super-Mai: So einfach Urlaub verdoppeln
Frühsommer verwöhnt uns. Im Mai haben Sie die Chance auf besonders viele freie Tage. 4
Quallen: Mallorca hob Badeverbote auf
Tiere auf dem Rückzug Quallen: Mallorca hob Badeverbote auf
Weder die Verantwortlichen noch die meisten Badegäste machen sich allzu große Sorgen. 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum