Das gehört in eine gute Reiseapotheke

Gesund urlauben

© sxc

Das gehört in eine gute Reiseapotheke

Gesund durch den Urlaub. Wer mit Kindern reist, oder eine Fernreise antritt, sollte nicht auf eine gut sortierte Reiseapotheke verzichten. Wir sagen Ihnen, was Sie unbedingt einpacken sollten.

Vorsorgen
Stellen Sie Ihre Medikamente auf jeden Fall vor der Reise zusammen. Dann haben Sie von Anfang an alles für den Fall der Fälle parat. Wer weiß, ob Sie am Urlaubsort gleich eine Apotheke finden, die alle benötigten Produkte bereit hält. Achtung! Vor allem außerhalb Europas sind Medikamentenfälschungen im Umlauf, die gesundheitsschädlich sein können.

- Nehmen Sie Medikamente mit, von denen Sie wissen, dass sie Ihnen helfen und dass Sie sie gut vertragen.

- Kontrollieren Sie das Verfallsdatum Ihrer Arzneimittel. Bedenken Sie: Das Datum gilt bei Flüssigkeiten und Salben nur für ungeöffnete Packungen.

- Überlegen Sie bei Reisen in warme Länder, ob Ihre Medikamente hierfür geeignet sind. Ein geschmolzenes Schmerz- oder Fieberzäpfchen beispielsweise nützt im Krankheitsfall nichts. Dann vielleicht lieber Tabletten mitnehmen.

- Wenn Sie Medikamente zu einem festen Zeitpunkt einnehmen müssen, achten Sie bei Fernreisen auf die Zeitverschiebung. Einige Medikamente wirken nicht richtig, wenn der Einnahme-Rhythmus nicht eingehalten wird. (z.B. Antibabypille)

Das gehört in die Reiseapotheke

- Medikamente, die Sie täglich einnehmen müssen
Achten Sie darauf, eine ausreichende Menge dabei zu haben und nehmen Sie sie im Handgepäck mit. Fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker, ob mit anderen Medikamenten Wechselwirkungen bestehen.

- Medikamente gegen Allergien, Kreislaufschwäche, Sodbrennen, Pilzinfektionen (Scheidenpilz, Fußpilz) oder Lippenherpes, wenn Sie zu diesen Beschwerden neigen.

- Desinfektionsmittel zur Desinfektion offener Wunden.

- Verbandmaterial: Pflaster, sterile Wundkompressen, Mullbinden, elastische Binden, Klebeband, Schere, Splitterpinzette und Dreieckstuch.

- Fieberthermometer: Vor allem in Ländern mit Malaria-Gefahr ist es wichtig, die Körpertemperatur genau zu messen. Wegen der Bruchgefahr am besten ein Thermometer aus Kunststoff mitnehmen.

- Schmerz- und Fiebermittel: Acetylsalicylsäure (ASS), Ibuprofen oder Paracetamol. Es gibt auch Kautabletten, die man ohne Wasser einnehmen kann.

- Medikamente gegen Übelkeit

- Medikamente gegen Durchfallerkrankungen

- Medikamente gegen Schnupfen (Nasentropfen)

- Medikamente gegen Augenentzündungen (Sand und Wind können die Augen schnell reizen)

- Insekten abweisende Mittel

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Diesen gefährlichen Fehler im Flieger begehen fast alle
Achtung! Diesen gefährlichen Fehler im Flieger begehen fast alle
Flugbehörden warnen, dass im Ernstfall Verletzungsgefahr besteht. 1
Sie ist die heißeste Stewardess der Welt
Sexy Blondine Sie ist die heißeste Stewardess der Welt
Auf Instagram präsentiert die Blondine ihre sexy Rundungen 2
Bestes Land der Welt: Österreich stürzt ab
Österreich nicht unter Top 15 Bestes Land der Welt: Österreich stürzt ab
Dieser österreichische Nachbar macht alles richtig. 3
7 Horror-Fakten übers Fliegen, die Sie nicht wussten
Insiderin packt aus 7 Horror-Fakten übers Fliegen, die Sie nicht wussten
Wer an Flugangst leidet, sollte jetzt besser nicht weiterlesen. 4
Dieser Traumstrand birgt ein dunkles Geheimnis
In der Karibik Dieser Traumstrand birgt ein dunkles Geheimnis
An diesem Traumstrand spielten sich Szenen wie aus einem Horror-Film ab. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.