So schön ist Wiens neues Luxushotel

Ritz Carlton

© APA

So schön ist Wiens neues Luxushotel

Mit viel Glamour eröffnet der Fünfstern-Palast Ritz Carlton am Schubertring in Wien. Wer das nötige Kleingeld hat, kann jetzt ab 550 Euro eine Nacht in der Luxusherberge verbringen.

Diashow So sieht das Ritz Carlton Wien aus
Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

ritz5_apa.jpg

ritz5_apa.jpg

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

Ritz Carlton Wien

1 / 11
  Diashow

Eröffnungsparty mit Promis
Am Montag geht das Hotel in Betrieb. Knapp zwei Wochen später steigt außerdem eine Eröffnungsparty für geladene Gäste. Dort werden Schauspielerin Elizabeth Hurley moderieren, Burlesque-Tänzerin Dita Von Teese und Sängerin Joss Stone auftreten. Weiters wird Keith Richards' Tochter Alexandra als DJane fungieren.

550 Euro pro Nacht

Die Buchungslage schaue bis Ende des Jahres "erstaunlich" gut aus, zeigte sich Kahler zufrieden. Die Übernachtung in den teils denkmalgeschützten Räumen kostet ab 550 Euro. Für die 190 Quadratmeter große Präsidentensuite werden 6.500 Euro pro Nacht verlangt. Insgesamt verfügt das Ritz-Carlton über 202 Zimmer, davon 43 Suiten.

Shangri-La stieg aus
Ursprünglich hätte das Hotel am Ring von der asiatischen Shangri-La-Kette betrieben werden sollen. Doch diese hatte 2011 überraschend auf die Übernahme der fertigen Herberge verzichtet - wegen verspäteter Fertigstellung des Objekts, lautete damals die Begründung. Die BAI unterstrich als vormalige Eigentümerin jedoch, dass das Haus übernahmefähig gewesen sei. Ritz-Carlton hat schließlich den Gebäudekomplex übernommen, aber Veränderungen durchgeführt: "Die Innenausstattung ist angepasst worden", berichtete Kahler. Ein durchgehendes Farbkonzept für die Räume gibt es nicht, schon hingegen Elemente, die immer wieder auftauchen: Pferde, Ringe und Blätter.

Tolle Restaurants
und Bars
Auch Nicht-Hotelgäste können einige Angebote des Hotels nutzen, so das Restaurant, für dessen Gastronomiekonzept ist der bekannte Koch Wini Brugger ("Indochine 21" in Wien) verantwortlich ist. In der "Lobby Lounge Melounge" wird es als Spezialität Heiße Schokolade geben - und zwar verschiedenste Arten der sogenannten Criollo-Schokolade, die aus einer der teuersten Kakaosorten der Welt hergestellt wird. Verkosten kann man die verschiedenen Sorten bei einem Schokoladensommelier. Es gibt weiters zwei Bars, eine davon im achten Stock mit einer schönen Aussicht auf die Stadt, wo u.a. Champagner aus Magnumflaschen fließen wird. Für Nicht-Gäste ist außerdem das Guerlain-Spa zugänglich, wo Schönheitsbehandlungen angeboten werden.

Die Ritz-Carlton-Gruppe managt momentan weltweit 79 Luxushotels. Die Nobelherberge in Wien wird die erste und vorerst einzige in Österreich sein.
 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
So wild treiben es Stewardessen
Enthüllt So wild treiben es Stewardessen
Das saubere Image der Flugbegleiterinnen bekommt derzeit Risse. 1
Airlines verheimlichen Ihnen dieses Geheimnis
Expertin verrät Airlines verheimlichen Ihnen dieses Geheimnis
Über so manches Detail werden die Reisenden im Unklaren gelassen. 2
So irre sind Flugzeug-Passagiere wirklich
Flugbegleiter packen aus So irre sind Flugzeug-Passagiere wirklich
Auf Reddit tauschen Flugbegleiter ihre krassesten Erlebnisse aus. 3
Instagram-Hype um nackte Touristen
#nakedinnature Instagram-Hype um nackte Touristen
Ein Account sammelt Fotos von Urlaubern, die nackt posieren. 4
7 magische Orte, die bald nicht mehr existieren
Reise-Tipps 7 magische Orte, die bald nicht mehr existieren
Wieviele von diesen traumhaften Urlaubszielen haben Sie bereits besucht? 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.