Sonderthema:
Schräge Oktoberfeste auf der ganzen Welt

Nicht nur München feiert

Schräge Oktoberfeste auf der ganzen Welt

Alle Jahre wieder "O’Zapft is. Jährlich kommen Gäste aus aller Welt in die bayerische Stadt München, um zünftig und traditionell im Trachten-Outfit zu feiern. Doch mittlerweile gibt es weltweit Wiesn-Feste, die der Münchener Version – teilweise sogar mit den gleichen Straßennamen – nachempfunden werden. Das Reiseportal HolidayCheck hat zehn außergewöhnliche Oktoberfeste zusammengestellt.

10 spektakuläre Oktoberfeste 1/10
Oktoberfest by the Bay in San Francisco Zünftig bayrisch geht es an der Küste San Franciscos zu. Am Pier 48 in einer großen Festhalle heizen die Amerikaner ihren Gästen ordentlich ein: Live-Musik und traditionelle bayerische Tänze bringen ein Stück München in die Hafenstadt. Die „United German-American Societies“ organisieren das bayerische Wochenende schon seit 125 Jahren. Das Highlight für alle Deutschen, die ein bisschen Heimat vermissen, ist sicherlich der „German Day“. Mit ihm endet das blau-weiße Fest im sonnigen Staat Kalifornien.
America's Oktoberfest in Cincinnati 80.500 Bratwürste, 23.000 Brezel, 1875 Pfund Kartoffelsalat und 3600 Pfund Sauerkraut: Das sind nicht die Verbrauchszahlen des letzten Oktoberfests in München, sondern diese Mengen gehen bei dem Oktoberfest in Cincinnati jährlich über die Ladentheke. Neben einem reichhaltigen Essen bietet die Stadt im Bundesstaat Ohio den berühmten „Ententanz“ und ein Dackel-Rennen – als Hot-Dog verkleidet rennen die kleinen „Wiener“ ins Ziel.
Kitchener Waterloo Oktoberfest in Waterloo In das Städtchen in Ontario, Kanada, brachten wohl die vielen Deutschstämmigen etwas zünftige Kultur. Denn in Kanada ist das Oktoberfest ein großes Event, bei dem sogar eine Parade im Fernsehen übertragen wird. Zahlreiche Besucher sind jährlich dabei, um sich auf dem Festgelände zu vergnügen – 18 Festhallen und eine Woche Party Non-Stop stehen den Trachtlern dafür zur Verfügung. Kulinarisch geht es auch hier zünftig zu: Bratwurst und Sauerkraut stehen an erster Stelle.
Outback Oktoberfest in Jundah Wüste, Sand und Steppenläufer wohin das Auge sieht. Hier soll ein australisches Oktoberfest stattfinden? Auch wenn die Besucher der nächstgrößeren Stadt Brisbane rund 16 Stunden im Auto verbringen, um nach Jundah zu gelangen, lassen es sich die Bewohner im Outback nicht nehmen, zünftig und traditionell mit bayrisch-australischer Gemütlichkeit zu feiern. Für die eintägige Outback-Wiesn ändern sie sogar die Straßennamen – ganz nach dem Münchner Vorbild.
Oktoberfest Blumenau in Blumenau Nach der diesjährigen Weltmeisterschaft in Brasilien hatte jeder einen Eindruck des brasilianischen Lebensgefühls bekommen: Bunt und leicht bekleidete Samba-Tänzerinnern, lange weiße Strände und rhythmische Latino-Musik bleiben uns in Erinnerung – aber Trachten und eine Maß Bier verbindet keiner mit Brasilien. Doch zwei Wochen lang herrscht in der Stadt Blumenau reges, blau-weißes Treiben, denn auf dem Veranstaltungskalender steht: Oktoberfest mit Schweinshaxe, Sauerkraut und extra eingeflogenen deutsche Blaskapellen.
Qingdao Beer Festival in Qingdao In Asien ist die bayerische Kultur sehr beliebt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass die Stadt Qingdao – früher eine deutsche Kolonie – drei Wochen im August die Maßkrüge hebt. Zahlreiche Bierzelte laden Besucher in modernen Dirndln und Lederhosen zu einem Paulaner-Bier ein.  Nur in einem bleiben die Asiaten sich selbst treu: Zur Unterhaltung gehören das Karaoke-Singen und Bühnen-Performances dazu.
Oktoberfest Namibia in Windhoek In Namibia hat sich das Oktoberfest schon eingebürgert. Windhoek veranstaltet dort die größte Wiesn-Gaudi in ganz Afrika mit über 5000 Gästen jährlich. Ausgelassene Stimmung herrscht jedes Jahr: Münchener Schuhplattler und die Band „Kirchdorfer“ begeistern die Besucher des Festes. Auch zahlreiche traditionelle Spiele wie „Hau den Lukas“ oder das Wettsägen sind Teil des Unterhaltungsprogramms.
Moskauer Oktoberfest in Moskau In Moskau heißt es für drei Wochen im September und Oktober: Bier statt Wodka. In Moskau jedoch wird kein Festzelt aufgebaut oder gar eine Wiesn eröffnet, sondern zahlreiche Bars und Restaurants öffnen ihre Türen für das bayerische Fest. Dort werden bayerische Schmankerl und natürlich Bier sowie passende Wiesn-Hits geboten. Im kalten Russland ist dies also eine angenehme Variante für alle Oktoberfest-Fans, getreu dem Motto der Münchener in bayrischer Gemütlichkeit zu feiern.
Zürcher Oktoberfest in Zürich Auf dem Bauschänzli am Zürcher See veranstaltet schon seit 19 Jahren das Gartenrestaurant ein traditionelles Zürcher Oktoberfest. Vier Wochen lang werden Gäste mit bayerischer Musik zum zünftigen Schunkeln animiert und genießen Hendl, Haxn und Apfelstrudel in wunderbarer Atmosphäre. Ob Festzelt, Terrasse oder Schänzlibar mit einem gemütlichen Lounge-Bereich – genug Platz ist für alle Trachtler und Volksmusikfans vorhanden.
Oktoberfest in Dublin Iren und Bayern haben eine Menge gemeinsam: Bier brauen und Oktoberfest feiern. Auch wenn letzteres nicht der irischen Tradition entspringt, lassen sie es sich nicht nehmen, nach bayerischer Gemütlichkeit in Dublin zu feiern. Auf der Unterhaltungsliste ganz oben stehen die „Bavarian Games“ mit Disziplinen wie das Schuhplattlern, einem Jodel-Wettbewerb und dem „Fliegerlied-Dance“.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum