Silvester am liebsten am Traumstrand

Prosit 2012

Silvester am liebsten am Traumstrand

Böller, Raketen und Champagner. Das ist Silvester. Aber bitte nicht zuhause! Viele träumen nämlich davon, fernab der Heimat an einem exotischen Strand auf das neue Jahr anzustoßen. Dies ergibt eine Umfrage des Reiseportals HolidayCheck.de unter seinen Usern zu der Frage, wo sie am liebsten Silvester feiern würden. An der Umfrage nahmen 1556 User teil.

Bikini statt Wintermantel

Wintermäntel gegen Bikini und Badehose eintauschen und dann am warmen Meer den Sektkorken knallen lassen. Für 42,7 Prozent aller Befragten ist dies absolut wünschenswert. Weitere 12,3 Prozent träumen ebenfalls von der Ferne, aber dann festlich gekleidet auf einem Silvesterball eines Kreuzfahrtschiffes mitten auf dem Meer. Für eine Tour in eine aufregende Stadt stimmen 11,2 Prozent der User. Am schlechtesten schneidet die Skihütte ab. Im Schneeurlaub mit wilder Party das neue Jahr feiern wollen nur 8,9 Prozent.

Ein Viertel aller Befragten wünscht sich allerdings nichts weniger als Silvester einfach daheim mit Freunden, mit denen angestoßen und geböllert wird.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Quallen-Alarm Badeverbot in beliebtem Urlaubsort
Kilometerlanges Badeverboit wegen einer Invasion an gefährlichen Quallen. 1
Urlauberinsel für Touristen gesperrt
Besuchsverbot Urlauberinsel für Touristen gesperrt
Die Behörden lassen seit Donnerstag keine Touristen mehr an Land. 2
Gift-Quallen: Badeverbote auf Mallorca
Alarm Gift-Quallen: Badeverbote auf Mallorca
Kontakt mit "Physalia physalis" kann bei Menschen extreme Schmerzen verursachen. 3
Super-Mai: So einfach Urlaub verdoppeln
Kalender-Trick Super-Mai: So einfach Urlaub verdoppeln
Frühsommer verwöhnt uns. Im Mai haben Sie die Chance auf besonders viele freie Tage. 4
Quallen: Mallorca hob Badeverbote auf
Tiere auf dem Rückzug Quallen: Mallorca hob Badeverbote auf
Weder die Verantwortlichen noch die meisten Badegäste machen sich allzu große Sorgen. 5
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum