Skiorte sind
nahezu ausgebucht

Boom

© anhaus werbemanufaktur

Skiorte sind nahezu ausgebucht

Der heftige Wintereinbruch bei uns, aber auch in für den Tourismus so wichtigen Nachbarländern wie Deutschland, hat in den vergangenen Tagen für immer zufriedenere Gesichter in den heimischen Wintersportorten gesorgt.

Buchungslage
„Im Vorwinter war die Buchungslage zunächst schwach. Aber jetzt wird mächtig aufgeholt“, freut sich etwa Sepp Schellhorn, Präsident der Österreichischen Hoteliervereinigung ÖHV: „Der Schnee ist da, jetzt wird gebucht.“ Auch die Österreich Werbung bestätigt den starken Aufwärtstrend in den vergangenen Tagen.

Sepp Schellhorn: „Schnee ist da, jetzt wird gebucht“
Dass es jetzt zwischenzeitlich wieder warm wird, sei egal. Dank Beschneiung und der extrem kalten Temperaturen der vergangenen Tage seien die Pisten überall bestens präpariert. Über die Weihnachtsfeiertage und den Jahreswechsel sind jetzt in den begehrtesten Wintersportregionen nicht mehr viele Zimmer frei.

Flexibel sein
„Wer jetzt noch sein Wunschzimmer buchen möchte, muss flexibel sein“, kommentiert Hans Schenner, selbst Hotelier und Obmann der Bundessparte Tourismus und Freizeit in der Wirtschaftskammer Österreich, die Situation.

Die Renner
Topdestinationen wie der Arlberg, Ischgl oder auch die Wintersportregionen der Skiwelt Amadé im Grenzgebiet zwischen Salzburg und der Steiermark sind die Renner. Hier gilt laut Schenner die Regel: „Je zentraler, desto begehrter.“ Wer aber nicht darauf besteht, in Gehweite zur Talstation zu logieren, wird noch Quartiere bekommen.

Nach Dreikönig werden die Anbote wieder günstiger
Urlauber, die nicht unbedingt während der bevorstehenden Ferien verreisen wollen, bekommen nach Dreikönig wieder mehr für ihr Geld. Spätestens ab Montag, 11. Jänner, rechnet etwa Sepp Schellhorn wieder mit besonders attraktiven Urlaubspreisen für Schnäppchenjäger.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Sex im Hotel bringt gratis Übernachtung
Kurios Sex im Hotel bringt gratis Übernachtung
Eine Reihe von Hotels möchte ihre Gäste zu mehr Sex animieren. 1
So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Studie So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Die "Travel Risk Map" zeigt die sichersten und gefährlichsten Länder der Welt. 2
Ryanair: Fliegen wird jetzt völlig umsonst
Revolutionäre Idee Ryanair: Fliegen wird jetzt völlig umsonst
Die irische Fluglinie lässt mit einer revolutionären Idee aufhorchen. 3
Hotel bietet Gratis-Zimmer für Sex an
Irre Aktion Hotel bietet Gratis-Zimmer für Sex an
Italienische Hotels möchten, dass ihre Gäste wieder mehr Sex haben. 4
Dieses Detail am Flugticket sollten Sie niemandem zeigen
Achtung! Dieses Detail am Flugticket sollten Sie niemandem zeigen
Viele Urlauber posten vor Antritt ihrer Reise ein Foto der Bordkarte. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen