Sonderthema:
Wiens erstes Ökohotel entsteht Wiens erstes Ökohotel entsteht

Umweltfreundlich

© Hotel Stadthalle

 

Wiens erstes Ökohotel entsteht

In Wien entsteht das erste vollkommene Ökohotel: Die Landesvorsitzende der Österreichischen Hoteliervereinigung, Michaela Reitterer, präsentierte die Pläne für ihr eigenes "Boutiquehotel Stadthalle", das bis November 2009 zu einem Passivbau mit Null-Energie-Bilanz umgestaltet und dabei deutlich erweitert wird. "Sei Du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst von dieser Welt", umriss Reitterer ihre Philosophie.

Null-Energie-Bilanz
Dazu übernimmt die Hotelchefin das Nachbarhaus ihres unweit des Westbahnhofes gelegen Betriebes. Der Bau wird abgerissen und gemeinsam mit dem bestehenden Gebäude zu einem neuen Hotel umgebaut. "Wir werden das erste Stadthotel mit Null-Energie-Bilanz der Welt sein", zeigte sich Reitterer in der gemeinsamen Pressekonferenz mit Umweltstadträtin Ulli Sima (S) überzeugt.

Zimmer01
(c) Hotel Stadthalle

Solaranlage
Bereits im alten Bau wird mit einer 130 Quadratmeter großen Solaranlage die Sonnenenergie genutzt und das Regenwasser zur Bewässerung des Gartens gesammelt. Künftig wird das Grundwasser zur Energienutzung verwendet und auch die Kühlung des Hotels kommt aus dem eigenen Brunnen. Zwei Windräder auf dem Dach liefern ebenso Strom wie eine 77 Quadratmeter große Photovoltaikanlage. Die Toilettenspülungen werden durch Regenwasser gespeist, wozu Reitterer auch das Regenwasser der umliegenden Dachrinnen anzapfen möchte.

Wilder Wein
Der idyllische Innenhofgarten bleibe bestehen und selbst der wilde Wein, der bis dato die gesamten Hoffassaden überwuchert, will man bei den Arbeiten erhalten. Zunächst wird das Hotel drei Monate geschlossen, bevor es im Februar wieder öffnet.

Öko-Business
Die Mehrkosten gegenüber einem konventionellen Hotelbau lägen bei zehn Prozent. Insgesamt dürften sich die Investitionen jedoch innerhalb von acht Jahren amortisieren - "und wenn die Energiepreise weiterhin so steigen, dann früher", so Reitterer. Insgesamt würden für die Maßnahmen 4,5 Mio. Euro investiert, wobei man auch auf Förderungen durch die Stadt setze. "Öko-Business bedeutet win-win für alle Beteiligten", zeigte sich Sima zugänglich.

Aber nicht nur für die Betreiber, sondern auch für die Kunden soll sich die ökologische Einstellung auch finanziell auszahlen. So erhalten Hotelgäste, die mit Rad oder Zug anreisen, zehn Prozent Rabatt auf den Zimmerpreis.

Mehr Infos: www.hotelstadthalle.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Wer schnellen Sex will, sollte hier hinreisen
Heiße Destinationen Wer schnellen Sex will, sollte hier hinreisen
Die Urlaubszeit steht an und viele Singles ollen vor allem eins: Spaß. 1
Das sind die 10 schönsten Strände der Welt
Unglaublich schön Das sind die 10 schönsten Strände der Welt
Zum Durchklicken: Das sind die schönsten Strände der Welt. 2
So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Studie So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Dorthin sollten sie 2017 besser nicht reisen. 3
Diese Luxus-Kreuzfahrt ist nur für Milliardäre
Luxus pur Diese Luxus-Kreuzfahrt ist nur für Milliardäre
Diese Super-Yacht wurde nur für Milliardäre gebaut. 4
Heißes Bikini-Girl bereiste als erste Frau alle Länder der Welt
Irrer Trip Heißes Bikini-Girl bereiste als erste Frau alle Länder der Welt
Mit nur 27 Jahren hat sie bereits jeden Fleck auf der Welt gesehen. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.