Sonderthema:

Neuer Reiseführer

Neuer Reiseführer

"Urlaub" am Wiener Naschmarkt

Ein Autor und ein Fotograf haben, wie es im Pressetext einer aktuellen Neuerscheinung heißt, "Urlaub" gemacht, und ein Buch darüber verfasst. Das Tolle daran: Wer in Wien lebt oder hier zu Besuch ist, kann die Reise sogleich selbst antreten. Denn sie führte über den Naschmarkt. Dieser ist inzwischen längst nicht mehr nur Nahversorger, sondern eines der Wiener Wahrzeichen.

Mehr als 200 Seiten
Auf mehr als 200 Seiten und zahlreichen farbigen Abbildungen wird in "Auf dem Naschmarkt" die Geschichte genauso wie die Gegenwart des Marktes lebendig. Wobei die Leser auch erfahren, dass dieser nicht immer so hieß und auch wiederholt den Standort gewechselt hat. Inzwischen ist aus dem einstigen "Aschenmarkt" ein Touristenmagnet, Freizeitareal und Szenetreff geworden.

40 Gastronomiebetriebe
So sind auf dem 2,3 Hektar großen Areal zwischen Linker und Rechter Wienzeile fast 40 Gastronomiebetriebe angesiedelt. Mehr dürfen es nicht mehr werden, damit der Naschmarkt nicht zur reinen Lokalmeile verkommt. Zumindest dürfen keine neuen Pavillons mehr errichtet werden, der Ausbau des ersten Stocks ist jedoch möglich. In einem Lokal - dem ehemaligen "Wickerl" - sind die Arbeiten dafür bereits im Gange.

Spaziergänge über den Markt
Der Journalist Achim Schneyder und der Fotograf Rudolf Semotan berichten von ihren zahlreichen Spaziergängen über den Markt. Besucht haben sie dabei nicht nur die trendigen Treffpunkte, sondern auch Klassiker wie den "Gurken Leo" oder, natürlich, den "Urbanek". Und sie haben auch nicht auf den samstäglichen Flohmarkt vergessen, der in gewisser Weise auch zum Naschmarkt gehört.

Naschmarkt-ABC
Abgerundet wird das Buch durch ein Naschmarkt-ABC, das von A wie "Akad" (Orient-Stand mit der Nummer 322) bis zu Z wie "Zur Eisernen Zeit" (Wirtshaus mit "formidablem" Gulasch) reicht. Lediglich ein Marktplan fehlt. Was bedeutet: Wer das Buch als Reiseführer benutzt, wird nicht immer alles gleich finden - wobei Umwege und längere Spaziergänge über den Naschmarkt aber ohnehin empfehlenswert sind.

Service: "Auf dem Naschmarkt" von Achim Schneyder und Rudolf Semotan, Pichler Verlag, ca. 200 Seiten, Preis: 24,95 Euro. ISBN: 978-3-85431-480-6

Foto: (c) APA

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Darum sollten Sie den Hotel-Föhn meiden
Besser nicht verwenden Darum sollten Sie den Hotel-Föhn meiden
Laut einer Studie sollte man lieber den eigenen Föhn mitnehmen. 1
"The Beach" wird geschlossen
Korallensterben "The Beach" wird geschlossen
Der Traumstrand wurde durch den DiCaprio-Blockbuster weltberühmt. 2
Fliegen mit Lauda: Um 59 € nach Ibiza
Schon ab März Fliegen mit Lauda: Um 59 € nach Ibiza
Niki Laudas neue Airline startet gemeinsam mit der deutschen Condor. 3
Das sind die Traumziele der Österreicher
Urlaubs-Ranking Das sind die Traumziele der Österreicher
Schönheit der Natur, Sicherheit und gutes Essen sprechen für Erholung in der Heimat. 4
Gute News: Flugtickets werden billiger
Lauda-Deal Gute News: Flugtickets werden billiger
Der große Sieger beim Lauda-Deal ist wohl schon ab Ende März der Konsument. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.