Urlauberrekord im Sommerhalbjahr

Tourismus jubelt

Urlauberrekord im Sommerhalbjahr

Die heimischen Tourismusbetriebe freuen sich derzeit über den Schnee für die bereits angelaufene Wintersaison und blicken zufrieden auf die Nachfrage im Sommerhalbjahr 2013 (Mai bis Oktober) zurück. Mit einem Gästeplus von 2,6 Prozent auf 19,95 Millionen verbuchten sie einen Urlauberrekord, geht aus den vorläufigen Ergebnissen der Statistik Austria hervor.

Etwas weniger stark stieg die Zahl der Nächtigungen - diese legten gegenüber dem Vorjahr um 1,1 Prozent auf 66,44 Millionen zu. Bessere Ergebnisse erzielte die Branche aber nur in den Jahren vor 1995 - der höchste je erreichte Wert bei den Übernachtungen lag bei 78,12 Millionen im Jahr 1991, der geringste bei 58,98 Millionen im Jahr 2006.

Rege Nachfrage aus de Ausland
Die Zuwächse heuer verdankt die Branche der regen Nachfrage aus dem Ausland, vor allem aus Deutschland. Die Gästeankünfte aus dem Ausland erhöhten sich um 3,6 Prozent auf 13,01 Millionen, die inländische Urlauberzahl stieg um nur 0,7 Prozent auf 6,94 Millionen.

Auch bei den Übernachtungen sorgten die ausländischen Urlauber mit einem Plus von 1,8 Prozent auf 46 Millionen für den spürbaren Zuwachs. Die Nächtigungen durch inländische Touristen gingen sogar um 0,3 Prozent auf 20,44 Millionen leicht zurück.

Deutsche top
Die Deutschen sorgten mit 24,9 Millionen Übernachtungen (plus 1,4 Prozent) für über ein Drittel aller Nächtigungen in Österreich und für über die Hälfte (54,1 Prozent) aller Ausländernächtigungen. Überdurchschnittliche Zuwächse gab es heuer im Sommer auch bei den Nächtigungen durch Russen (plus 9,6 Prozent), Briten (plus 8,7 Prozent), Amerikaner (plus 6,6 Prozent) sowie Ost- und Südosteuropäer - Polen (plus 5,7 Prozent), Tschechen (plus 4 Prozent) und Ungarn (plus 3,9 Prozent).

Einen Nächtigungsrückgang gab es hingegen bei den Dänen (minus 2,3 Prozent), Italienern (minus 2,1 Prozent) und Holländern (minus 1,8 Prozent).

button_neue_videos_20130412.png
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
Dieses Urlaubsfoto sorgt für Mega-Shitstorm
Heftige Kritik Dieses Urlaubsfoto sorgt für Mega-Shitstorm
Ein Paar posiert akrobatisch am Strand - doch ein Detail sorgt für Aufregung. 1
Strand-Massagen illegal: Urlaubern drohen bis zu 7.000 Euro Strafen
Erste Touristen bestraft Strand-Massagen illegal: Urlaubern drohen bis zu 7.000 Euro Strafen
Die Massagen an den beliebten Adria-Stränden wie Jesolo oder Lignano sind illegal - Polizei geht gegen Urlauber vor. 2
Diesen geheimen Knopf im Flugzeug kennt niemand
Tipp Diesen geheimen Knopf im Flugzeug kennt niemand
 Mit diesem versteckten Knopf können Sie sich mehr Platz verschaffen. 3
4,4 Mio. fahren jetzt auf Urlaub
Urlaubs-Report 4,4 Mio. fahren jetzt auf Urlaub
Morgen beginnt offiziell die Ferienzeit. Jede zweite Familie packt schon bald die Koffer. 4
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum