Wiener Ferienmesse startet

Reisetrends

© (c) Intercolor

Wiener Ferienmesse startet

Wer noch nicht weiß wo er diesen Sommer urlauben möchte, kann sich auf der größten Ferienmesse Österreichs bestens über die neuen Reisetrends informieren. Die Messe findet heuer vom 11. bis 14. Jänner wieder im Wiener Messezentrum statt. Als Partnerland bei der diesjährigen "Ferien-Messe Wien 2007" fungiert das frisch gebackene EU-Land Rumänien, Partnerregion ist die Steiermark. Thematische Schwerpunkte der diesjährigen Tourismus-Leistungsschau sind unter anderem nachhaltige Strategien für den heimischen Tourismus. Zeitgleich findet in den Hallen des Messegeländes die "Luxus Motor Show" für Karossen ab 200.000 Euro statt.

30 Länder
Veranstalter der internationalen Messe für Urlaub, Reisen und Freizeit sind Reed Exhibitions Messe in Kooperation mit dem Verkehrsbüro, Österreichs größter Tourismuskonzern. Insgesamt 280 inländische und 409 ausländische Aussteller aus 30 Ländern präsentieren sich heuer wieder den Besuchern. Durch ein gemeinsames Ticketing für Reisen und schnellen Autos sowie automotive Raritäten à la Lamborghini rechnet Messe-Chef Johann Jungreithmair auch heuer wieder mit Synergieeffekten. Schließlich war im Vorjahr zur Ferien- und Automesse die Rekordzahl von über 151.000 Besuchern ins neue Messeareal im Prater gepilgert.

Südsee-Insel Haiti
Christa Lausenhammer, Sprecherin der Verkehrsbüro Group, ortet vermehrte Nachfrage nach exotischen Destinationen. Erstmals vertreten ist die Südsee-Region, unter anderem mit der Insel Haiti.

Mehr Exotik
Liebhaber exotischer Reiseziele können sich über Pauschalreise-Angebote in die Karibik, nach Dubai, Thailand oder auf die Malediven informieren. Aber auch maßgeschneiderte Pakete für Abenteurer sind im Kommen. Darunter: Trekking-Touren in der Mongolei, die erste Kreuzfahrt mit einem Großsegler im Mittelmeer, Wanderurlaube auf Gomera, Wüsten-Trekking in Marokko oder eine Rundreise in der Südsee in einem Hausboot

Geheimtipp
Mit Rumänien hat die Europäische Union neben Mittelmeer und Atlantik ein weiteres Meer an seiner Ostgrenze erhalten. Grund genug für den EU-Neuzugang, sich vom Geheimtipp zu einem beliebten Urlaubsziel der Europäer entwickeln zu wollen. Laut den Veranstaltern stellt Österreich bereits jetzt das größte Kontingent an ausländischen Touristen in dem Schwarzmeer-Staat.

Boom-Destinationen
Neben den traditionellen Urlaubsländern für Österreichs Reisende, Italien, Spanien, Türkei und Kroatien sind ebenso aufstrebende Boom-Destinationen wie die Vereinigten Arabischen Emirate sowie touristische Newcomer wie Iran oder die Kaukasus-Republiken Armenien und Aserbaidschan vertreten.

Im Zeichen des nachhaltigen und ökologischen Tourismus positionieren sich auch das afrikanische Land Namibia oder das südamerikanische Ecuador.

Mehr Infos: www.ferien-messe.at

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 5
Sex im Hotel bringt gratis Übernachtung
Kurios Sex im Hotel bringt gratis Übernachtung
Eine Reihe von Hotels möchte ihre Gäste zu mehr Sex animieren. 1
So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Studie So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Die "Travel Risk Map" zeigt die sichersten und gefährlichsten Länder der Welt. 2
Ryanair: Fliegen wird jetzt völlig umsonst
Revolutionäre Idee Ryanair: Fliegen wird jetzt völlig umsonst
Die irische Fluglinie lässt mit einer revolutionären Idee aufhorchen. 3
Dieses Detail am Flugticket sollten Sie niemandem zeigen
Achtung! Dieses Detail am Flugticket sollten Sie niemandem zeigen
Viele Urlauber posten vor Antritt ihrer Reise ein Foto der Bordkarte. 4
Hotel bietet Gratis-Zimmer für Sex an
Irre Aktion Hotel bietet Gratis-Zimmer für Sex an
Italienische Hotels möchten, dass ihre Gäste wieder mehr Sex haben. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen