Zahnprothese im Trevi-Brunnen

Skurril

Zahnprothese im Trevi-Brunnen

Der Brauch, als Glücksbringer eine Münze in den Trevi-Brunnen in Rom zu werfen, ist um andere Gegenstände erweitert worden. Auch Telefonkarten und Zahnprothesen fänden sich gelegentlich in dem Brunnen, berichtete die katholische Hilfsorganisation Caritas, die das Geld einsammelt und für ihre wohltätigen Projekte nutzt.

600.000 Euro jährlich
Erstmals sei 2001 eine Zahnprothese auf dem Boden des Brunnens gefunden worden, zuletzt sei es im vergangenen Oktober gewesen. Jährlich sammelt Caritas durchschnittlich 600.000 Euro aus dem Trevi-Brunnen. Der Brunnen hat Kultstatus, seit Anita Ekberg in Federico Fellinis Film "La Dolce Vita" darin badete. Es ist Brauch, mit dem Rücken zum Brunnen eine Münze über die Schulter ins Wasser zu werfen und sich dabei etwas zu wünschen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Top Gelesen 1 / 5
So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Studie für 2018 So (un)sicher ist Ihr Urlaubsziel
Die "Travel Risk Map" zeigt die sichersten und gefährlichsten Länder der Welt. 1
Vogel donnert gegen Flieger und bleibt stecken
USA/Mexiko Vogel donnert gegen Flieger und bleibt stecken
Es gab ein Treffen der seltenem Art - mit einem Todesopfer. 2
Künstliche Mega-Oase in Spanien geplant
"Alovera Beach" Künstliche Mega-Oase in Spanien geplant
Ein 15.000 Quadratmeter großer Sandstrand soll die Gäste in die Anlage locken. 3
Die ältesten Kunstwerke Deutschlands
40.000 Jahre Die ältesten Kunstwerke Deutschlands
Die Schwäbische Alb lässt Stonehenge und Chinas Große Mauer „jung“ aussehen. 4
Evakuierung: ICE rammt Wildschweine
Deutschland Evakuierung: ICE rammt Wildschweine
Die Anzahl der toten oder verletzten Tiere ist weiterhin unbekannt. 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.