Am 22. Jänner öffnet Wiener Eistraum

Eislaufen vor dem Rathaus

Am 22. Jänner öffnet Wiener Eistraum

Ein rutschiges Jubiläum mitten in der Innenstadt feiert am 22. Jänner der Wiener Eistraum: Bereits zum 20. Mal können Wintersportbegeisterte hier ihre Runden ziehen. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat sich einiges getan: Die Eisfläche hat sich beinahe vervierfacht, inzwischen kann auf über 7.000 Quadratmetern gekurvt werden. Auch Gastronomie- und Servicebereich sind stetig gewachsen.

Die Eislaufsaison am Rathausplatz geht heuer bis 8. März. Auch im Jubiläumsjahr darf dabei der 750 Meter lange beliebte "Traumpfad" nicht fehlen, seine Strecke wird heuer wieder leicht variiert. Konstant bleiben dagegen die Preise: Eisvergnügen gibt es täglich von 9.00 bis 22.00 Uhr für Erwachsene um 6,50 Euro, für Kinder um fünf Euro. Wer selbst keine Schlittschuhe hat, kann gegen 6,50 Euro für Erwachsene und vier Euro für Kinder auf 1.800 vorgewärmte Leihpaare zurückgreifen. Helme und Doppelkufen zum Aufschnallen auf Kinderschuhe sind kostenlos.

Wiener Schulen, Kindergärten und Horte haben untertags freien Eintritt. Für die Kleinsten gibt es zudem die 450 Quadratmeter große Übungsfläche, auf der gratis mithilfe von Übungspinguinen gerutscht werden kann. Am Abend verwandelt sich diese Fläche in sechs Eisstockbahnen - diese können im Voraus online reserviert werden. Für die musikalische Unterhaltung sorgt auch heuer wieder die "Radio Wien Disko". Nach der Eröffnung und dem "Eis frei!"-Kommando am 22. Jänner um 19.00 Uhr darf die Eisfläche gratis gestürmt werden.

Nach der Bewegung können die verbrannten Kalorien auch gleich wieder aufgetankt werden - beispielsweise in der Almhütte, die nicht nur mit Essen und Trinken, sondern auch mit einem großen Panoramafenster lockt, durch das andere Eisläufer beobachtet werden können. Aber auch zahlreiche Stände sorgen für das leibliche Wohl. Im Vorjahr nutzten immerhin 650.000 Menschen das Eis in der City - eine Rekordzahl.

Mehr Infos: www.wienereistraum.com
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum