Netiquette - Hausordnung oe24.at

Die Netiquette ist die "Hausordnung" für die virtuellen Räume der oe24-Community. Ein kleiner Katalog von Tipps, Hinweisen und Regeln. Die Netiquette soll Ihnen helfen, sich in der oe24-Community zurechtzufinden. Egal, ob Sie bloggen, im Forum diskutieren oder Ihre Meinung zu einem Artikel posten.
Bitte vergessen Sie nie: Am anderen Ende der Internetleitung sitzt ein Mensch, keine Maschine. Behandeln Sie andere User mit Höflichkeit und Respekt. Es gilt die Grundregel des Lebens: So wie Sie behandelt werden wollen, behandeln Sie bitte auch andere.

Wie lege ich los?
Wenn Sie neu in der oe24-Community sind, schauen Sie sich erstmal um. Bemühen Sie sich bitte, Ihre Postings einer höflichen Gesprächskultur anzupassen. Beachten Sie bitte, dass die Verwendung von Großbuchstaben in Foren allgemein als "Schreien" interpretiert wird. Schreien Sie andere User bitte nicht an. Verwenden Sie Großbuchstaben nur dort, wo sie wirklich notwendig sind.

Worauf muss ich bei der Wahl meines Benutzernamens achten?
Ihr Benutzername kann sehr fantasiereich sein, darf andere User aber nicht beleidigen oder verärgern – beispielsweise durch Verunstaltung eines anderen Benutzernamens. Natürlich sind rassistische, Gewalt verherrlichende und pornografische Benutzernamen verboten. Oft sind auch Benutzernamen problematisch, die bestehende Namen oder Namen von Prominenten imitieren. oe24.at behält sich das Recht vor, solche Benutzernamen zu löschen.

Wie sollen meine Beiträge und Postings aussehen?
Verfassen Sie Ihre Postings und Beiträge in einem angemessenen und höflichen Ton. Haben Sie bitte Geduld, falls ein anderer User nicht umgehend antworten kann.
Wenn Sie sich in den Foren an einen speziellen User richten wollen, verwenden Sie bitte das @-Zeichen gefolgt von seinem Benutzernamen (beispielsweise "@user-so-und-so: Hab ich das jetzt richtig verstanden?")
Vorsicht mit Sarkasmus und Ironie! Sie kommunizieren in der oe24-Community schriftlich mit tausenden anderen Usern. Wenn Sie in Ihren Beiträgen Sarkasmus unterbringen, kann es leicht zu Missverständnissen kommen. Bitte kennzeichnen Sie sarkastische Beiträge, beispielsweise durch Smilies. Bei heiklen Themen gilt die Regel: Nachdenken – Schreiben – Durchlesen – Nachdenken – Nachbessern – Absenden.

Was heißt Gesprächskultur? Worauf ist zu achten?
In der oe24-Community herrscht Meinungsvielfalt und Meinungsfreiheit. Ihnen werden Ansichten begegnen, die den Ihren völlig entgegen gesetzt sind. Damit müssen Sie leben. Wenn Sie dagegen argumentieren, dann immer auf einer sachlichen Ebene. Beleidigungen zerstören jede Diskussion und führen zur Löschung des Beitrags.
Es ist sehr hilfreich für eine Diskussion, wenn sich alle Teilnehmer zumindest grob an das vorgegebene Thema halten. Postings, die das Thema völlig verfehlen, werden als "Off-Topic" oder "OT" bezeichnet und sind in der Regel unerwünscht. oe24.at behält sich das Recht vor, Off-Topic-Postings wenn nötig zu löschen.
Posten sie jeden Beitrag nur einmal. Mehrfachpostings sind unnötig. oe24.at behält sich das Recht vor, Mehrfachpostings zu löschen.

Warum gibt es im oe24-Forum Klarnamen?
Um die Qualität der Postings zu steigern, gilt bei oe24.at eine Klarnamenregistrierung. Das heißt, dass nur jene User auf oe24.at posten können, die auch unter ihrem echten Namen schreiben. Sollte es zu Straftaten kommen, wird oe24.at den Behörden die notwendigen Informationen zur Identifizierung der betreffenden Personen (IP-Adresse) übermitteln.

Ein anderer User beleidigt oder belästigt mich. Was soll ich machen?
Seien Sie nachsichtig. In der Regel will der Andere nur einen Streit provozieren. Ignorieren Sie den anderen User nach Möglichkeit. Lassen Sie sich nicht auf einen Streit ein.

Ich wurde gesperrt. Was bedeutet das?
oe24.at behält sich das Recht vor, bei groben Regelverstößen einen User zu sperren. Diese Sperre richtet sich gegen den User als Person, nicht nur gegen seinen Benutzernamen.


Was ist verboten?
Beiträge, die gegen eine der folgenden Regeln verstoßen, werden ohne Ankündigung gelöscht. Bei wiederholtem Regelverstoß kann ein User aus der oe24-Community ausgeschlossen werden.

  • Die Gesetze der Republik Österreich sind einzuhalten. Das Strafgesetzbuch enthält genaue Definitionen über die Tatbestände Beleidigung, Verleumdung, Rufschädigung etc.
  • Persönliche Angriffe, die auf der Nationalitätsangehörigkeit, der Hautfarbe, der sexuellen Orientierung, dem Geschlecht, der ethnischen Herkunft, der Religion oder ähnlichen Merkmalen beruhen, sind zu unterlassen.
  • Kommerzielle Werbung ist verboten. Auch das Posten von Links zum Zweck der kommerziellen Werbung ist verboten.
  • Die Verbreitung von pornographischen Inhalten in Text oder Bild ist verboten.
  • Verboten ist die Verbreitung von Inhalten, in denen zum Hass gegen bestimmte Volksgruppen aufgerufen wird (Volksverhetzung) oder mit denen Propaganda für eine terroristische oder verfassungsfeindliche Organisation betrieben wird.
  • Es ist nicht erlaubt, private Daten eines Dritten zu veröffentlichen.

Nochmal: Beiträge, die gegen eine dieser Regeln verstoßen, werden ohne Ankündigung gelöscht. Bei wiederholtem Regelverstoß kann ein User aus der oe24-Community ausgeschlossen werden.

Keine Angst
Diese Regeln und Verbote sind notwendig, um in Ausnahmefällen Konflikte zu lösen, Streit zu schlichten oder penetrante Störenfriede loszuwerden.

Wenn alle User sich an diesem Regelwerk orientieren, steht einem ungestörten Community-Vergnügen nichts im Weg.

Viel Spaß in der oe24-Community!
Ihr oe24-Team

Diesen Artikel teilen:

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 10
CL-Traum geplatzt! "Bullen" scheitern tragisch
Champions League, Play-off CL-Traum geplatzt! "Bullen" scheitern tragisch
Salzburg verpasst gegen Zagreb Königsklasse - auf bitterste Art und Weise. 1
Horror-Beben zerstörte ganze Städte
Über 150 Tote in Italien Horror-Beben zerstörte ganze Städte
Katastrophe in unserem Lieblingsurlaubsland: Über 150 in Italien nach Erdbeben. 2
UN-Bericht: Syrische Regierung und IS setzten Chemiewaffen ein
Schwere Vorwürfe UN-Bericht: Syrische Regierung und IS setzten Chemiewaffen ein
Internationale Ermittler untersuchten Angriffe in den Jahren 2014 und 2015. 3
Umfrage: Hofer fährt VdB davon
FPÖ-Mann schon 53% Umfrage: Hofer fährt VdB davon
Hofer geht mit einem Respektabstand in die heiße Phase des Präsidentenwahlkampfs. 4
Kanzlerfrage: Mit Kurz als Gegner Kern ohne Chance
Umfrage Kanzlerfrage: Mit Kurz als Gegner Kern ohne Chance
Könnte der 
Kanzler direkt gewählt werden, hätte Christian Kern fast die Absolute – vorausgesetzt, Mitterlehner bleibt ÖVP-Chef, … 5
Moskau: Geiselnahme in Bankfiliale unblutig beendet
Nahe des Kremls Moskau: Geiselnahme in Bankfiliale unblutig beendet
Täter wollte auf Bankrotte von Firmen und Privatpersonen aufmerksam machen 6
Gabalier-Fans drohen Politiker mit Mord
Nach "Vollpfosten"-Posting Gabalier-Fans drohen Politiker mit Mord
Ein Politiker zog sich durch ein Posting den Hass der Fans des „Volks-Rock’n’Rollers“ zu. 7
Stamboli: Ihr kleiner Enzo ist da!
10 Tage zu früh Stamboli: Ihr kleiner Enzo ist da!
Baby Enzo macht seinem Namen alle Ehre und konnte seine Ankunft kaum erwarten. 8
Leo (4) wird zum großen Helden
Er schlug Alarm Leo (4) wird zum großen Helden
Leonhard ist gerade einmal vier Jahre alt. Trotzdem verhielt er sich am Dienstag goldrichtig. 9
Gladbach schießt Hütters Young Boys ab
Champions League, Play-off Gladbach schießt Hütters Young Boys ab
Für den österreichischen Trainer setzt es eine herbe Sixpack-Pleite. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.