Die Große Chance

 

"Kaiser" schickte Seyffenstein statt Sido

Seiten: 12

Das Rätsel ist gelöst: Seyffenstein trat im Auftrag Seiner Majestät Kaiser Robert Heinrich I. die Nachfolge von Sido bei Die große Chance an – ÖSTERREICH berichtete. Der Adjutant des Kult-Kaisers war gestern zum ersten Mal Mitglied in der vierköpfigen Jury. Neben Karina Sarkissova, Peter Rapp und Zabine durfte er über die Kandidaten urteilen.

1/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

2/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

3/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

4/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

5/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

6/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

7/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

8/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

9/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

10/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

11/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

12/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

13/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

14/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

15/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

16/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

17/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

18/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

19/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

20/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

21/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

22/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

23/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

24/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

25/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

26/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

27/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

28/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

29/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

30/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

31/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

32/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

33/33

"Die große Chance" am 26. Oktober

  Diashow

Spione
Im Vorfeld gab es seitens des ORF allergrößte Geheimhaltung. Der ORF ähnelte einem Hochsicherheitstrakt: Seyffen­stein alias Rudi Roubinek wurde durch einen abgeschiedenen Eingang ins ORF-Zentrum gebracht, sogar auf den Gängen wurde nur im Flüsterton gesprochen, um eventuellen Spionen keine Chance zu geben. Überall Securitys. Auch auf die Namensschilder an der Garderobe wurde verzichtet, um das Geheimnis nicht vor 20.15 Uhr zu lüften. Spätestens beim „Kaiser“-Trailer war klar: Seyffenstein ist es …

Rapper
Gleich zu Beginn der Sendung begründete der Obersthofmeister des Kaisers seinen Auftritt als neuer Juror wie folgt: „Seine Majestät findet, eine Show, die Die große Chance heißt, sollte man unterstützen, denn in Österreich kommt man ja nicht zu vielen Chancen.“

„Seyffenstein, haben Sie keine eigene Meinung?“
In Rap-Form wandte sich Neo-Juror Seyffenstein an die „Kritiker da draußen“ und mahnte: „Sie sollen sich nicht so wichtig nehmen, denn es geht um die Talente, nicht um die Show.“ Immer wieder holte er telefonisch Ratschläge beim „Kaiser“ ein – was Sarkissova zur kecken Frage bewog: „Seyffenstein, können Sie einmal die eigene Meinung äußern?“

Kaiser Robert Heinrich I. selbst lässt sich, ganz seiner Position entsprechend, noch bitten. Plausibel ist, dass er im letzten Halbfinale der Großen Chance am 2. November, spätestens aber im Finale am 9. November persönlich den Sitz in der Jury übernehmen wird.

seyff_voting.png

Finalisten
Die Grazer Band Uptown Monotones schaffte schließlich mit den meisten Publikumsstimmen locker den Einzug ins Finale. Ein direktes Ticket gab es auch für Esprit und Trainerin Alexandra Plank. Sänger Mark Agpas schaffte den Aufstieg erst aus dem Kreis der vier von den Juroren nominierten Favoriten.

Übrigens: Dominic Heinzl hatte bei der gestrigen Sendung „Hausverbot“ im ORF-Zentrum.

Seyffenstein: „Im Sinne des Kaisers“


Rudi Roubinek (43) wurde in der Rolle des Obersthofmeisters Seyf­fenstein in Wir sind Kaiser populär. In der satirischen Show glänzt er an der Seite von Kaiser Robert Heinrich (Robert Palfrader). Gegenüber ÖSTERREICH erklärte Roubinek unmittelbar nach seinem Die große Chance-Debüt: „Es war eine Erledigung im Sinnes unseres Kaisers und im Sinne Österreichs, daher habe ich es gern getan.“ Auf die Frage, ob der „Kaiser“ im Finale dabei sein werde: „Die Wege unseres Kaisers sind unergründlich …“
 

Den ganze oe24.at-Live-Ticker zur zweiten "großen Chance"-Live-Show können Sie auf Seite zwei nachlesen.

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden