Im Internet gehen die Wogen hoch

Sido vs. Heinzl

© TZ ÖSTERREICH

Im Internet gehen die Wogen hoch

Der Faustschlag von Rapper Sido gegen "Chili"-Moderator Dominic Heinzl schlägt auch im Internet hohe Wellen. Das Duell geht in sozialen Netzwerken weiter. Auf Facebook wurde eine eigene Gruppe namens "Sido 1 Heinzl 0" eingerichtet, auf der Sypathisanten dem Rapper ihre Solidarität ausdrücken können. Schon tausende Fans unterstützen Sido.

Auf der Webseite "Sido vs. Heinzl" kann man einem der beiden Beteiligten seine Zustimmung per Voting ausdrücken. Auch hier liegt Sido voran.

Faustschlag
Nach der Großen Chance waren der Rapper und der Reporter auf offener Bühne aneinandergeraten. Zuvor hatte Sido Heinzl als „Dominic Hampl“ verspottet. Kaum waren die Kameras aus, stürmte Heinzl auf die Bühne und stellte den Rapper: Ein Wort gab das andere – und Sido schlug zu. Er traf Heinzl mit der Faust an der Backe. Der Reporter fiel daraufhin zu Boden. Ein herbeigeeilter Security-Mann zog Sido weg.

Heinzl war dann aber noch in der Lage weitere Interviews zu führen. Zu einer Stellungnahme waren beide ORF-Stars nicht bereit.

 Sido schlägt Heinzl

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden