Wiener tanzt bei Bohlen ums Finale

"Das Supertalent"

© RTL / Stefan Gregorowius

Wiener tanzt bei Bohlen ums Finale

 

Steht kommenden Samstag ein Neo- Österreicher im Finale von "Das Supertalent"? Miroslav „Bruise“ Zilka (29) will es als erster Kandidat schaffen. Der gebürtige Slowake, der zuletzt am Wiener Stephansplatz tanzte, tritt im zweiten Halbfinale bei Dieter Bohlen an. Zilka begeisterte die Jury schon in den Castings. „Du bist der beste Popper!“, schwärmte Dieter Bohlen. Tänzerin Motsi Mabuse fand den Auftritt „einfach oberhammergeil“.
 
Straßenkünstler
Im Finale verspricht „Bruise“, so Miroslavs Künstlername, noch eins draufzusetzen. Will er doch mit Das Supertalent den Sprung weg von der Straße schaffen. Der 29-Jährige kommt aus ärmlichen Verhältnissen, lebt derzeit bei seiner Mutter in seinem alten Kinderzimmer. Sein Geld ertanzt er sich vor Wien-Touristen.
Neben Zilka tritt heute ein weiterer Straßenkünstler auf: Leo Santillan Rojas (27) ist mit seiner Panflöte in Deutschland unterwegs. Außerdem unter den zwölf Halbfinalisten: Trampolinakrobat Constantin Bellu (33) und Opernsängerin Leonie Neubert (28).

Niederlage gegen Gottschalk 
Das Supertalent verbucht auch in Staffel fünf regelmäßig mehr als sechs Mio. deutsche und bis zu 400.000 Austro-Seher. Einzig das erste Halbfinale stürzte ab. Während Konkurrent Thomas Gottschalk allein in Deutschland 15 Mio. Seher verbuchte, musste sich Bohlen mit knappen fünf zufriedengeben.
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

 |  Neu anmelden