16. November 2010 10:14

Klimawandel 

Grönland in Zukunft einen Kilometer höher?

Landhebung beschleunigt sich. An einigen Orten schon vier Zentimeter pro Jahr.

Grönland in Zukunft einen Kilometer höher?
© Reuters

Grönland könnte sich in Zukunft um ein beträchtliches Stück höher aus dem Nordatlantik erheben - dänischen Wissenschaftern zufolge zwischen 800 und 1.000 Meter. Die Technische Universität Kopenhagen hat in den vergangenen Jahren eine deutliche Zunahme der Landhebung auf der Polarinsel verzeichnet. Grund für das Phänomen ist das durch den Klimawandel bedingte, beschleunigte Abschmelzen des grönländischen Eisschildes.

Landhebungsgeschwindigkeit
Mit Hilfe von GPS-Sendern ermittelten die Forscher an einigen Stellen in Südost- und Nordwestgrönland eine Landhebungsgeschwindigkeit von rund vier Zentimeter pro Jahr. Den Wissenschaftern zufolge ist damit zu rechnen, dass eine derart rasche Landhebung mit häufigeren Erdbeben in der Region einhergehen wird.

In den Jahrtausenden seit der bisher letzten Eiszeit in Europa geschah das Gleiche in Skandinavien. An einigen Stellen in Finnland und Schweden hebt sich das Land immer noch bis zu knapp einem Zentimeter pro Jahr.

Verlegt
Besonderes auffallende Auswirkungen hat die Landhebung in extrem flachen Küstenabschnitten. Auf der schwedischsprachigen Insel Björkö in Westfinnland musste beispielsweise der örtliche Fischerhafen in den vergangenen 50 Jahren um zwei Kilometer in Richtung des sich zurückziehenden Meeres verlegt werden.




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |