11. Februar 2011 10:15

Wegen Erwärmung 

Schneeglöckchen blühen immer früher

 Blüte hat sich um zwei Wochen nach vorne verschoben.

Schneeglöckchen blühen immer früher
© APA

Am 8. Februar sind in Wien bereits die ersten Schneeglöckchen gesichtet worden, berichtete Elisabeth Koch, Phänologie-Expertin an der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) in Wien. In den vergangenen 30 Jahren hätte sich die erste Blüte dieser Frühlingspflanze um zwei Wochen nach vorne verschoben. "Ein eindeutiger Hinweis auf die im Gang befindliche Erwärmung," erklärte Elisabeth Koch.

Beobachtungen
Die ZAMG führt seit Jahrzehnten phänologische Beobachtungen durch. Ehrenamtliche Mitarbeiter halten das Datum der ersten Blüte von zahlreichen Pflanzen wie Schneeglöckchen, Hasel, Apfel oder Marille fest. Daraus lassen sich laut den Experten Rückschlüsse auf den Klimawandel ziehen.

Aus diesem Grund sucht die ZAMG Phänologie-Beobachter in ganz Österreich. "Wer gerne in der Natur ist und ein offenes Auge für Pflanzen und Tiere hat, der ist bei uns richtig", sagte Elisabeth Koch. Eine kurze Meldung an die ZAMG über die erste Blüte einer Pflanze oder den ersten Flug eines Falters macht den Beobachter zu einem wichtigen Glied in der Beschreibung und Erforschung der Auswirkungen des Klimas auf die Natur.
 




Posten Sie Ihre Meinung Neu anmelden Login |
Facebook Kommentare