Vertreibt Nena ihre Co-Juroren?

Es kann nur einen "Boss" geben

Vertreibt Nena ihre Co-Juroren?

Es ist entschieden - nach drei erfolgreichen Staffeln "The Voice of Germany" wird das Duo von The BossHoss die vierte Staffel bestenfalls noch auf den eigenen Fernsehbildschirmen miterleben können. Als offiziellen Grund gaben Alec „Boss“ Völkel und Sascha „Hoss“ Vollmer an, sich wieder mehr ihrer eigenen Musik widmen zu wollen. Doch ist das wirklich alles, was dahintersteckt?

Schon der dritte Ausstieg in Folge
The BossHoss befinden sich damit in guter Gesellschaft. Schon Rea Garvey und Xavier Naidoo kehrten nach der zweiten Staffel nicht mehr allein den Kandidaten, sondern gleich der ganzen Show den Rücken. Nun werden die Gerüchte lauter, dass der wahre Grund für die Ausstiegswelle Chefjurorin Nena sein könnte. Die Sängerin soll zwei Gesichter haben. So freundlich und enthusiastisch sie sich vor den Kameras gibt, so herrisch und desinteressiert soll sie sein, sobald die Kameras ausgeschaltet sind. Zoff mit anderen Juroren stünden, Insidern zufolge an der Tagesordnung.

Sagt jetzt auch Samu Goodbye?
Er war sicherlich der große Frauenschwarm der letzten Staffel von "The Voice". Vielen hoffen nun, dass nach dem Ausstieg von The BossHoss wenigstens Sunrise Avenue-Frontman Samu Haber für die vierte Staffel bleibt. Doch der 37-jährige Finne kann seine Anhänger noch nicht beruhigen. "Derzeit besteht eine 50:50 Chance", äußert sich Samu. Hat Nena etwa auch ihn in die Flucht geschlagen?

Ex-Kandidatin packt aus
Öl ins Feuer der Gerüchteküche gießt die ehemalige Kandidatin Marion Bialecki, die über die 53-jährige Jurorin nicht viel Positives zu berichten weiß. Sie soll unfreundlichen gewesen sein, sich kaum mit den Kandidaten abgegeben haben und sich zudem ständig als Chefin aufgespielt haben. Auch einen Streit zwischen Nena und Xavier oder anderen Juroren kann sich Marion sehr gut vorstellen. "Fakt ist: Alles muss sich um sie drehen", so das Résumé der jungen Kandidatin. Den Zuschauern bleibt nur abzuwarten, wer das beliebte Duo im Jurysessel ersetzen wird.

Alec „Boss“ Völkel (42) und Sascha „Hoss“ Vollmer
Alec „Boss“ Völkel (42) und Sascha „Hoss“ Vollmer
Alec „Boss“ Völkel (42) und Sascha „Hoss“ Vollmer
Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Top Gelesen 1 / 9

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen