Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Epilierer Test 2018

Das Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Epilierer.

Vor allem im Sommer sollen Beine, Achseln und Bikinizone möglichst haarfrei sein. Die tägliche Enthaarung mit dem Rasierer ist jedoch aufwendig und chemische Methoden wie Enthaarungscreme sind weniger effektiv und ebenfalls nicht langfristig.

Ein Epiliergerät verspricht dagegen eine effektive Haarentfernung für mehrere Wochen und das ganz ohne Stoppeln. Epilierer arbeiten dafür mit Pinzetten, die die Haare an der Wurzel ausreißen. Das hört sich schmerzhaft an, allerdings haben die Hersteller ihre Epiliergeräte inzwischen so optimiert, dass die Anwendung auch für empfindliche Bereiche möglich ist. So gibt es spezielle Epilierer für den Intimbereich und auch das Epilieren der Achseln ist mit entsprechenden Aufsätzen möglich. Das macht Epilierer für die Haarentfernung am ganzen Körper und nicht mehr nur für die Beine interessant. Hier erfahren Sie alles darüber, was Sie beim Kaufen eines Epilierers beachten sollten und welcher der beste Epilierer für welchen Anwendungsbereich ist.

Epilierer-Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Epilierer-Test bzw. -Vergleich

  • Epilierer für Körper und Gesicht sind mit unterschiedlichen Aufsätzen für verschiedene Körperzonen erhältlich.
  • Das Ergebnis hält in der Regel zwischen zwei und vier Wochen.
  • Rotierende Pinzetten greifen die Haare an der Wurzel und zupfen sie aus. Sie wachsen spärlicher und weicher nach.

epilierer-test

Die Epilation zählt zu den beliebtesten Methoden der Haarentfernung – hat allerdings auch den Ruf, schmerzhaft zu sein. Dass dies nicht sein muss, zeigen moderne Geräte der renommierten Hersteller, die ihre Epilierköpfe und die Pinzetten stetig weiterentwickeln. Doch welches kann Epilier-Testsieger werden und worauf kommt es an, wenn Sie den für sich besten Epilierer kaufen möchten? Wir klären auf und zeigen Ihnen, was Sie beim Kauf eines Epilators beachten sollten und was Epilierer-Tests ergeben haben.

1. Wie funktioniert ein Epilierer?

Ein Epilierer zupft die Haare an der Wurzel. Dafür arbeitet er mit rotierenden Pinzetten, die in einem Arbeitsgang so viele Haare wie möglich erreichen sollten – je mehr, desto schneller gestaltet sich die Epilation. Epilierer für das Gesicht und andere empfindliche Bereiche sind in der Regel mit weniger Pinzetten ausgestattet. Das macht die Haarentfernung schmerzfreier, sie dauert allerdings auch länger.

Da mit einem Damenepilierer die Haare nicht gekürzt werden, wie es etwa bei der Rasur mit einem Damenrasierer der Fall ist, sondern ausgezupft werden, wachsen sie nicht nur später, sondern auch spärlicher nach. Sie müssen nicht mit Stoppeln rechnen, der Haarwuchs ist nach der Epilation weicher und zarter als nach dem Rasieren.

Heute sind sowohl klassische Epiliergeräte für die Beine auf dem Markt als auch Modelle zum Achseln-Epilieren, Epilierer für die Bikinizone, spezielle Gesichtsepilierer sowie Epilierer für den Mann. Diese unterscheiden sich vor allem in der Anzahl der Pinzetten.

2. Ausstattung eines Epilierers – Kaufberatung

epilierer-bikinizone

Geräte mit wenig Pinzetten eignen sich als Epilierer für Intimbereiche.

Es sind zahlreiche verschiedene Epilierer-Modelle auf dem Markt. Marken wie Braun mit seiner Silk-Epil-Serie, Philips Satinelle-Epiliergeräte oder die Geräte von Panasonic sind für die unterschiedlichsten Anwendungsgebiete und Zielgruppen konzipiert – vom Einsteigergerät bis zum Profi-Epilierer mit zahlreichen Aufsätzen.

Auf diese Kriterien sollten Sie achten:

  • Anzahl der Pinzetten
  • Aufsätze und Zubehör
  • regelbare Geschwindigkeitsstufen
  • Abnehm- und abwaschbarer Epilierkopf
  • integrierte Beleuchtung

Tipp: Manche Epilierer sind zusätzlich mit einem Epilier-Aufsatz bzw. Rasieraufsatz versehen. Mit diesem lassen sich Haare auf die Schnelle schmerzfrei entfernen.

Effektiv epilieren

Der Epilator sollte im 90-Grad-Winkel angesetzt werden. Straffen Sie die Haut ein wenig, um auch kurze Härchen zu erwischen. Und: Epilieren braucht Zeit. Halten Sie das Epiliergerät ein bis zwei Sekunden an jede Hautstelle.

Bei der Wahl des passenden Epilierers sollten Sie zunächst die Anzahl der Pinzetten beachten. Epilierer-Tests zeigen, dass vor allem Modelle mit 30 oder mehr Pinzetten ein sauberes und schnelles Ergebnis liefern.

Braun Epilierer, beispielsweise der Epilierer Braun Silk Epil 9, ist mit einem besonders breiten Epilierkopf versehen und arbeitet mit 40 Pinzetten. Das macht ihn auch für sehr kurze Haare geeignet und verspricht eine schnelle Haarentfernung.

Eine einstellbare Geschwindigkeit ist ebenfalls ein wichtiges Kriterium, vor allem, wenn Sie das Epiliergerät auch im Gesicht oder der Intimzone verwenden möchten. Zu diesem Zweck sind Aufsätze in verschiedenen Größen praktisch.

achseln-epilieren

Epilierer mit speziellen Aufsätzen entfernen auch die Haare unter den Achseln weitgehend schmerzfrei.

Einige Hersteller wie zum Beispiel Philips bieten auch Epilier-Sets an, in denen etwa ein Epilierer für die Beine, ein handliches Gerät mit kompaktem Aufsatz für kleine Hautzonen beziehungsweise ein Epilierer für Gesicht und Körper sowie eine Pinzette für die Augenbrauen und die Feinarbeit enthalten sind. Eine integrierte Beleuchtung vereinfacht das Arbeiten mit dem Epilierer vor allem dann, wenn sie sehr kurze oder helle Härchen entfernen möchten. Für die optimale Hygiene ist schließlich ein abnehmbarer Epilierkopf wichtig, der idealerweise wasserfest und damit abwaschbar sein sollte.

3. Epilierer im Vergleich zu anderen Methoden der Haarentfernung

Schaut man sich andere Methoden, lästige Haare zu entfernen, an, so ist die Epilation eine der kostspieligsten. So stellt sich die Frage, ob sich der Kauf des Epilierers lohnt. Wir liefern den Vergleich für 2018.

3.1. Damenrasierer

Die Depilation, sprich, die Entfernung der sichtbaren Körperbehaarung, wird von vielen Frauen mit einem Rasierer vorgenommen. Nassrasierer gibt es als Einwegvariante oder in der Kategorie der Mehrwegrasierer. In der Funktionsweise unterscheiden sie sich nicht von den Rasierern für Herren: Eine oder mehrere Klingen gleiten über die Haut und schneiden die Haare ab.

Der Vorteil: Die Methode ist günstig und geht schnell. Ebenso schnell wachsen allerdings auch die Haare nach. Die Rasur ist zudem für unterschiedliche Rasiertypen geeignet. Wer sich lieber auf einen elektrischen Rasierer verlassen möchte, den man je nach Modell auch für als Epilierer für Nass- und Trocken-Anwendung nutzen kann, wird ebenfalls fündig.

Achtung: Die Haare fühlen sich nach dem Rasieren stoppelig an, da sie „steil“ gecuttet werden. Leicht schräg fallende Haare fühlen sich weicher an.

3.2. Haarentfernungscremes

Haare entfernen mit Chemie: Haarentfernungscremes weichen die Härchen chemisch auf. Sie können nach einer Einwirkzeit von rund 15 Minuten mit einem Spatel entfernt werden. Ähnlich wie bei der Epilation wachsen die Haare nicht stoppelig, sondern weich nach – dies allerdings bereits nach drei bis fünf Tagen.

3.3. Kalt- und Warmwachs

Wachs ist ebenfalls eine lang anhaltende Haarentfernungsmethode. Kaltwachs ist fertig in Streifenform zu kaufen. Die Streifen werden auf die zu enthaarende Zone gelegt, festgedrückt und abgezogen.

Warmwachs funktioniert ähnlich, allerdings werden die Wachsstreifen vorher erwärmt. Das macht die Methode effektiver als das Enthaaren mit Kaltwachs. Beide Arten haben jedoch einen Nachteil: Die Enthaarung mit Wachs ist schmerzhaft und sollte vor allem in der Intimzone von Profis vorgenommen werden.

3.4. IPL-Geräte

haarentfernung

IPL-Geräte arbeiten mit Licht und sind für Profis sowie für den Heimgebrauch erhältlich.

IPL-Geräte entfernen die Haare mit einem Lichtstrahl direkt an der Wurzel. Die Geräte versprechen bei regelmäßiger Anwendung einen deutlich geringeren Haarwuchs. Allerdings kosten sie für den Heimgebrauch auch vergleichsweise viel Geld.

Die Anwendung ist vor allem für helle Hauttypen mit dunklen Haaren erfolgversprechend. Helle Haare werden nicht entfernt und auf dunkler Haut funktionieren IPL-Geräte ebenfalls nicht effektiv.

4. Vorteile der Epilierer

Ein Epilierer ist eine einmalige Anschaffung, Folgekosten fallen nicht an. Dafür ist die Enthaarung lang anhaltend und kann weitgehend schmerzfrei erledigt werden. Wer regelmäßig epiliert, gewöhnt sich schnell an das Ziepen. Darüber hinaus lässt sich das Ergebnis mit einigen Tricks verbessern.

Hier haben wir die Eigenschaften, Vor- und Nachteile von Nass- und Trocken-Epilierern kompakt zusammengefasst:

Variante Eigenschaften Vorteile Nachteile Abbildung
Trocken-Epilierer Trocken-Epilierer sind in der Regel kabelgebunden und nicht wasserdicht. Die Geräte sind immer einsatzbereit.
Es muss kein Akku aufgeladen werden.
Sie sind weniger flexibel, da eine Steckdose in der Nähe sein muss.
Die Reinigung ist aufwendiger, wenn der Epilierkopf sich nicht auswaschen lässt.
Die Epilation ist schmerzhafter.
trocken-epilierer
Epilierer für die Nass-Anwendung Die Geräte sind mit Akku ausgestattet und wasserdicht. Flexibler, da nicht von einer Steckdose abhängig.
Der Epilierkopf kann unter fließendem Wasser effektiv gereinigt werden.
Die Epilation ist unter Wasser, etwa in der Badewanne, schmerzfreier.
Der Akku muss regelmäßig geladen werden; vor allem unterwegs kann das lästig sein. nass-epilierer

5. Tipps für die Epilation

epilierer-erfahrungen

Mit einem Epilierer wachsen Haare erst nach zwei bis vier Wochen oder länger nach.

Epilieren tut weh – diese Meinung hält sich hartnäckig. Tatsächlich ist die Epilation mit einem leichten Piksen verbunden und je schneller das Epiliergerät arbeitet, desto spürbarer ist es. Sie können allerdings mit einigen einfachen Tricks die Prozedur hautschonender und angenehmer gestalten:

Kühlen: Manche Philips-Epilierer und auch Epilierer von Braun sind mit einem Kühlaufsatz ausgestattet. Dabei gleitet zunächst der eiskalte Aufsatz und dann der Epilierkopf über die Haut.

epiliergeraet

Epilierer lassen sich heute auch bei sehr kurzen Haaren anwenden.

Die Haarlänge beachten: Je kürzer die Haare, desto weniger schmerzt die Epilation. Warten Sie daher mit der Anwendung von Epilierer nicht zu lange. Moderne Geräte entfernen bereits Haare mit einer Länge von 0,5 Millimetern.

Epilierer unter Wasser nutzen: Epilierer ohne Kabel, die mit einem Akku arbeiten, lassen sich in vielen Fällen auch in der Badewanne oder unter der Dusche nutzen. Werden die Härchen vor der Anwendung des Epilierers eingeweicht, ist die Epilation wesentlich schmerzfreier. Ein Nass-und-Trocken-Epilierer ist zudem flexibler als ein Gerät mit Kabel, da es ohne Steckdose arbeitet.

Massagefunktion: Viele Modelle sind mit Aufsätzen für eine Massagefunktion versehen. Diese vibrieren während des Epiliervorgangs je nach Einstellung mehr oder weniger stark und vermindern Schmerzen und Ziepen.

Hier haben wir die Vor- und Nachteile eines Epilierers mit Akku zusammengefasst:

  • flexible Handhabung
  • auch unter der Dusche anzuwenden
  • praktisch auf Reisen
  • Akkulaufzeit begrenzt
  • Ladezeit notwendig
  • der Akku verliert im Laufe der Jahre an Kapazität

6. Die Pflege danach

Um nach der Haarentfernung durch Epilieren juckende Beine zu verhindern, sollten Sie die Beine mit einer Creme oder einem Hautöl einreiben.

7. Wichtige Hersteller und Marken von hochwertigen Epilierern

Epilierer im Test zeigen immer wieder, dass vor allem bekannte Marken in den Bewertungen vorne stehen.
Die Markenhersteller bieten in der Regel umfangreiche Funktionen sowie Modelle für Einsteiger und Anwender, die möglichst viele Funktionen in einem Gerät vereint sehen möchten.

Achtung: Ein No-Name-Epilierer erfüllt vielfach keine hohen Ansprüche. Zu wenige Pinzetten verlängern die Anwendung, minderwertige Materialien erhöhen dagegen den Schmerz. Auch die bekannten Hersteller bieten vielfach günstige Epilierer an, vor allem in der Einsteigerklasse.

8. Epilierer im Test: Das sagen Stiftung Warentest und Co.

epilierer-gesicht

Die Epilation funktioniert auch im Gesicht – die Haut sollte im Anschluss jedoch mit pflegenden Mitteln behandelt werden.

Die Stiftung Warentest hat bislang noch keinen Epilierer als Testsieger gekürt. Allerdings bietet die Test-Institution einen informativen Überblick über die verschiedenen Methoden der Haarentfernung.

Verschiedene Epilierer-Tests zeigen immer wieder, dass Markengeräte mit einer hohen Materialqualität punkten und viele Bedürfnisse der Anwender erfüllen. Den einen Epilierer-Testsieger kann man dennoch kaum bestimmen, da sich die Geräte hinsichtlich ihrer Leistung und ihres Funktionsumfangs zum Teil deutlich voneinander unterscheiden.

So liefern Einsteiger-Modelle vielfach zwar weniger Funktionen, bieten aber dafür eine schonendere Haarentfernung, während Epilatoren mit Extras wie Massage- oder Kühlaufsätzen sowie unterschiedlichen Epilierköpfen für verschiedene Körperzonen punkten.

9. FAQ: Das sollten Sie vor dem Kauf über Epilierer wissen

Hier haben wir die wichtigsten Fragen rund um das Thema Epilation für Sie zusammengefasst.

9.1. Ab welcher Haarlänge kann man epilieren?

Früher galt: zwei Millimeter sollten die Haare mindestens lang sein, damit sie von den Pinzetten erfasst werden konnten. Moderne Epilatoren schaffen heute Haarlängen von 0,5 Millimeter.

Tipp: Je häufiger man epiliert, desto schmerzfreier wird es. Geräte, die mit vielen Pinzetten auch kleinste Härchen erfassen, sind in dieser Hinsicht klar im Vorteil gegenüber Einsteigergeräten.

9.2. In welche Richtung soll man epilieren?

Besonders effektiv epiliert man entgegen der Haarwuchsrichtung – auch wenn dies ein wenig mehr schmerzt.

9.3. Wie lange bleibt die Haut nach dem Epilieren glatt?

Je nach Typ wachsen die ersten Haare nach etwa zwei bis vier Wochen nach. Damit die Härchen nicht einwachsen, sollten Sie Ihrer Haut regelmäßig ein Peeling gönnen.

Wenn Ihnen unser Epilierer-Test bzw. -Vergleich gefallen hat, freuen wir uns über eine Bewertung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (42 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Ähnliche Tests & Vergleiche auf OE24.at/vergleich/

elektrorasierer test

Rasierer
Vergleich

haarschneider-test

Haarschneider
Vergleich

glaetteisen test

Glätteisen
Vergleich

haartrockner vergleich

Haartrockner
Vergleich