Wir verlinken hier auf ausgewählte Online-Shops, in denen das jeweilige Produkt erhältlich ist. Dafür erhalten wir ggf. eine Vergütung von den verlinkten Shops, jedoch niemals vom Hersteller selbst. Mehr Infos

ⓘ Hinweise: Cookie-Nutzung | Produktauswahl, Finanzierung und Bewertungsverfahren

Satellitenschüsseln Vergleich 2018

Das Test- und Vergleichsportal von OE24.at präsentiert Ihnen die besten Satellitenschüsseln.

Zugegeben: Satellitenschüsseln sind kein optisches Highlight. Dafür sind sie ein günstiger Weg, um Fernsehen in HD zu empfangen - und das völlig umsonst! Nach den Anschaffungskosten fallen keine weiteren Kosten für den Betrieb an.

Allerdings brauchen Sie zum Aufstellen einen geeigneten Ort mit freier Sicht nach Süden. Vielleicht auf dem Balkon? Auf dem Dach? Erfahren Sie in unserer Test- bzw. Vergleichstabelle und dem dazugehörigen Ratgeber wo Sie die Sat-Schüssel aufstellen können, warum einige Modelle mit Aluminium beschichtet sind und worauf Sie beim Kauf achten sollten.

Satellitenschüsseln-Kaufberatung: So finden Sie das richtige Produkt in unserem Satellitenschüssel-Test bzw. -Vergleich

  • Satellitenschüsseln sind als Parabol- oder Flachantennen erhältlich. Modelle mit Parabolspiegel bieten bessere Bildqualität und sind weniger störungsanfällig. Flachantennen sind optisch dezenter und kompakter gebaut.
  • Mieter in Österreich haben ein grundsätzliches Recht auf eine Satellitenschüssel. Weil es aber viele Einschränkungen gibt, sollten Sie vor der Installation einer Sat-Schüssel das Einverständnis des Vermieters einholen.
  • Wenn Sie mehrere Teilnehmer mit einer einzelnen Satellitenschüssel versorgen wollen, benötigen Sie ein besonders leistungsfähiges LNB (Low-Noise-Block).

satellitenschuessel-test

Immer mehr Menschen besitzen Flachbildfernseher. Damit Fernsehen auf so einem Gerät richtig Spaß macht, benötigen Sie ein HD-Bildsignal. Dieses Signal können Sie z.B. über Kabelanschluss, Internet-TV (IPTV) oder per Satellit beziehen. 

Weil bei Satellit-TV nur einmalige Anschaffungskosten entstehen, sind Satellitenanlagen sehr beliebt. In Deutschland nutzt fast jeder zweite TV-Haushalt eine Satellitenanlage, um hochwertige Bildsignale zu empfangen (Quelle: Statista). Satellitenanlagen bestehen in der Regel aus einer Satellitenschüssel und einem Sat-Receiver.

Der Markt für Satellitenschüsseln ist groß und für Einsteiger nicht leicht zu überblicken. Deswegen haben wir für Sie die besten Satellitenschüsseln in unserem Satellitenschüssel-Vergleich 2018 unter die Lupe genommen und verglichen.

Im folgenden Ratgeber erfahren Sie, ob sich eine Satellitenschüssel für Sie lohnt, welche Arten Sat-Schüsseln es gibt, wie Sie eine Satellitenschüsseln ausrichten und worauf Sie beim Kauf noch achten sollten.

1. Satellitenschüssel: Wann ist die Anschaffung sinnvoll?

mini-sat-anlage

Auf dem Dach stört die Sat-Schüssel zwar nicht – ist dafür aber schlecht erreichbar.

Satellitenschüsseln und -anlagen bieten das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für den Empfang eines HD-Fernsehsignals. Weil Sie nur einmalige Anschaffungskosten zahlen, lohnen sich die Geräte vor allem auf lange Sicht. Kunden von Kabelanbietern müssen monatliche Gebühren zahlen, um HD-Fernsehen zu empfangen.

Beim Satellit ist der Empfang aller Sender kostenlos, mit Ausnahme von Pay-TV-Angeboten wie z.B. Sky. Um zusätzliche Privatsender wie Pro7, RTL und Co. in HD zu empfangen, benötigen Sie meist ein Zahl-Abonnement gegen jährliche Gebühr.

Mieter haben in Österreich ein grundsätzliches Recht auf eine Satellitenschüssel bzw. Parabolantenne. Allerdings gibt es viele Ausnahmen und Einschränkungen. Das sollten Sie wissen:

  1. Der Mieter braucht ein „wichtiges Interesse“. Das besteht, wenn er sein Mietobjekt sonst nicht nach dem heute üblichen Standard nutzen kann.
  2. Schutzwürdige Interessen des Vermieters oder anderer Mieter dürfen durch die Satellitenschüssel nicht beeinträchtigt werden.
  3. Das Haus darf durch die Veränderung nicht beschädigt werden.
  4. Die äußerliche Erscheinung des Hauses darf nicht beeinträchtigt werden.
  5. In einigen Fällen ist der Umwelt- bzw. Denkmalschutz zu berücksichtigen.
  6. Der Mieter muss die Errichtung einer Sat-Anlage dem Vermieter in jedem Fall melden.

Auch in Deutschland müssen einige Kriterien erfüllt sein, damit eine Sat-Anlage genutzt werden kann, ohne dass Probleme mit dem Vermieter entstehen. Einige Informationen dazu hat der deutsche Mieterbund unter diesem Link zusammengetragen. Wichtige Informationen zur Rechtslage in der Schweiz hat der SRF unter diesem Link zusammengetragen.

Die Vor- und Nachteile von Satelliten-Fernsehen auf einen Blick:

  • größere Programmvielfalt
  • viele HD-Sender
  • Senderempfang bzw. Fernsehprogramm kostenlos
  • nur einmalige Anschaffungskosten
  • aufwendigere Montage und Einrichtung
  • Mieter brauchen oft Zustimmung des Vermieters

2. Satellitenschüssel-Typen: Parabolantenne oder Flachantenne

Nachdem Sie die Rechtslage studiert haben, können Sie sich zwischen zwei Arten Satellitenantennen entscheiden: Parabolantennen und Flachantennen. Parabolantennen bieten besonders guten Empfang, stechen dafür aber sofort ins Auge. Flachantennen sind optisch weniger auffällig, allerdings ist die Robustheit und Empfangsqualität meist etwas schlechter. Die Unterschiede auf einen Blick:

Kategorie Beschreibung
Parabolantenne
  • besteht aus ovalem Parabolspiegel und Empfangskopf (LNB)
  • Parabolspiegel bündelt die Signale in der Mitte
  • meist zwischen 60 und 100 cm Durchmesser

hohe Signalstärke
Empfang trotz Regen und Schnee
relativ einfache Montage
deutlich sichtbar
hohes Gewicht

Sat-Flachantenne
  • schlankes, quadratisches Design
  • Empfangskopf (LNB) ist im Gehäuse enthalten
  • meist zwischen 40 und 60 cm breit

kompakte Bauform
geringe Kosten
sehr guter Empfang bei gutem Wetter
eingeschränkter Empfang bei schlechtem Wetter
schwer zu justieren

sat-spiegel

3. Kaufberatung Satellitenschüsseln: Darauf sollten Sie achten

Bevor Sie eine Satellitenschüssel kaufen, sollten Sie sich mit den wichtigsten Kaufkriterien bekannt machen. Dazu gehören z.B. Größe, Gewicht, Befestigungsart, Material und der Empfangskopf. Um die beste Satellitenschüssel für Sie zu finden, sollten Sie sich fragen: Wo wollen Sie die Antenne einsetzen? Am Haus? Als mobile Sat-Anlage am Camper, Wohnmobil oder der Laube?

3.1. Je größer die Satellitenschüssel, desto stärker das Bildsignal

Sat-Schüsseln für Haus und Wohnung

Der Markt für Sat-Schüsseln ist groß. So gibt es z.B. besonders kleine Sat-Anlagen fürs Camping. In diesem Vergleich legen wir den Schwerpunkt aber auf die beliebteste Art Sat-Schüsseln: Satellitenschüsseln für Häuser und Wohnungen.

Lange galt für Besitzer von Sat-Anlagen die Faustregel: Je größer der Sat-Spiegel, desto besser der Empfang. Das stimmt auch nach wie vor, allerdings ist die Technik mittlerweile so ausgereift, dass Sie auch mit einer flachen Sat-Antenne sehr gute Bildqualität erzielen können.

Besonders große Modelle haben einen Durchmesser von 120 cm, Mini-Satellitenschüsseln kommen mit 30 cm aus. Diese Mini-Sat-Anlagen eignen sich gut fürs Camping, allerdings steht der Empfang von Camping-Sat-Anlagen dem ihrer großen Brüder um einiges nach. Insbesondere bei schlechten Wetterverhältnissen kann es bei kleinen Satellitenschüsseln zu Bildfehlern und -ausfällen kommen.

Für Zuhause sollten Sie zu einer Satellitenschüssel mit ca. 80 cm Durchmesser greifen.

Auch mit einer 60-cm-Parabolantenne empfangen Sie gute Bildqualität. Allerdings haben Sie bei dieser Größe wenige Reserven für schlechte Wetterverhältnisse. Wenn Ihnen gute Bild- und Video-Qualität wichtig ist, sollte Ihr persönlicher Satellitenschüssel-Testsieger lieber eine Nummer größer ausfallen.

3.2. Befestigung

Bevor bunte Fernsehbilder über Ihren Bildschirm tanzen können, müssen Sie Ihre Satellitenantenne korrekt befestigen und ausrichten. Mögliche Orte für eine Sat-Schüssel-Halterung sind z.B.:

  • Hausdach
     
    keine Hindernisse zum Satellit
    wenig auffällig
      anfällig für Witterung
    –  schwer erreichbar
  • flachantenne

    Solide an der Hauswand befestigt: So ist die Sat-Schüssel sicher vor Wind und Wetter.

    Hauswand
    einfache Befestigung
    gut erreichbar
    –   auffällig
    –   evtl. Bohrung für Kabel nötig

  • Balkon
    sehr einfach erreichbar
    einfache Befestigung
    –   meist Erlaubnis von Vermieter erforderlich
    –   evtl. Bohrung für Kabel nötig
  • Garten oder Terrasse
    einfach erreichbar
    einfacher Aufbau
    –   auffällig
    –   evtl. Hindernisse im Weg

Befestigen Sie die Schüssel so, dass sie nicht direkt auf Wände, Bäume oder andere potentielle Hindernisse ausgerichtet ist. Nach der Montage sollte sie so fest sitzen, dass sie sich nicht mehr bewegen lässt.

Eine Installation auf dem Dach ist nur begrenzt sinnvoll. Wenn nämlich ein Fehler auftritt, müssten Sie jedes Mal aufs Dach klettern. Bei Eis und Kälte im Winter ist das nicht nur ärgerlich, sondern sogar gefährlich. Wenn möglich positionieren Sie die Schüssel also so, dass sie jederzeit gut erreichbar ist.

sat-anlage

3.3. Aluminium-Reflektoren sind langlebiger und effizienter

Damit eine Sat-Schüssel funktioniert, muss der sogenannte Parabolspiegel die Satelliten-Signale empfangen und reflektieren. Und reflektieren kann er nur, wenn er mit einer Reflektor-Schicht überzogen ist. Diese Schicht besteht in der Regel aus Aluminium oder Kunststoff.

Weil Aluminium sehr wetter- und witterungsbeständig ist, hält es in der Regel länger als Modelle mit Kunststoffbeschichtung. Außerdem reflektiert Aluminium die Signale effektiver als Kunststoff. So können Sie auch bei Wind, Regen und Schnee noch ein gutes Bild empfangen.

Bei guten Empfangsbedingungen ist Kunststoff aber nicht unbedingt schlechter. Befindet sich die Kunststoff-Sat-Antenne an einem geschützten Ort und ist Wind und Witterung nicht direkt ausgesetzt, liefert auch sie gute Ergebnisse. Auch flache Satellitenschüsseln sind meist mit Kunststoff verkleidet. Außerdem sind Kunststoff-Modelle meist etwas günstiger.

3.4. Mit Quad LNB können Sie vier Sat-Receiver gleichzeitig versorgen

lnb

Ein LNB (Low-Noise-Block) in seinem natürlichen Habitat. Er ist der Übersetzer zwischen Satellit und Receiver.

Der LNB, also Low-Noise-Block, wandelt die von der Satellitenschüssel empfangenen Signale so um, dass Ihr Sat-Receiver sie „versteht“. Der LNB ist also so etwas wie der Übersetzer zwischen dem Satellit und Ihrem Receiver. Verbunden wird der LNB per Koaxial-Kabel mit dem Receiver.

Damit Sie an eine einzelne Satellitenschüssel mehrere Receiver anschließen können, benötigen Sie ein LNB-Stecker mit mehreren Ausgängen. Je nach Anzahl der Ausgänge heißen diese Stecker z.B. Quad LNB (vier Ausgänge) oder Twin LNB (zwei). Wenn Sie also eine Sat-Anlage für 4 Teilnehmer brauchen, passt ein Quad LNB sehr gut zu Ihren Anforderungen.

Eine weitere Option ist ein Multischalter. Der Multischalter splittet eine einzelne LNB-Leitung auf, sodass mit einer Leitung mehrere Receiver versorgt werden können.

sat-schuessel-test

4. Satellitenschüssel: Montieren und ausrichten

Wie lässt sich eine Satellitenschüssel ausrichten? Wie montieren? Egal ob Mini-Sat-Schüssel, Sat-Flachantenne oder 120 cm-Koloss: Sat-Schüsseln in Europa werden meist auf die Satelliten Astra oder Hotbird ausgerichtet. Wie das geht und was Sie beachten sollten, erfahren Sie im folgenden Kapitel.

4.1. Montieren Sie die TV-Schüssel möglichst fest

Egal ob am Mast oder an der Wand: Die Schüssel sollte felsenfest sitzen. Bereits Abweichungen von wenigen Zentimetern beeinträchtigen den Fernsehempfang. Außerdem sollte der Blick nach Süden frei sein und die Sicht auf den Himmel frei von Hindernissen.

Eine ausführliche Anleitung zur Montage der Satellitenschüssel finden Sie in diesem Video:

Sollte Ihre technische Begabung eher überschaubar sein, empfehlen wir die Montage durch einen Techniker vornehmen zu lassen. Der verbaut eine professionelle Halterung für Satellitenschüsseln und übernimmt in der Regel auch gleich die Ausrichtung.

4.2. Satellitenschüssel einstellen: So geht’s

Damit Ihre Sat-Schüssel Signale empfängt, muss sie auf einen Satelliten ausgerichtet werden. In Europa sind das z.B. Astra, Hotbird oder Eutelsat. Mit einigen Tipps und Tricks gelingt Ihnen das auch selber:

  • sat-anlage-montage

    Am einfachsten und sichersten ist die Montage vom Techniker. So können Sie sicher sein, dass alles ordnungsgemäß funktioniert.

    Orientieren Sie sich an den Satellitenschüsseln Ihrer Nachbarn. Dadurch kennen Sie schon einmal die grobe Richtung (Süden). Die meisten Schüsseln sind auf Astra 19,2 Ost ausgerichtet, weil man damit besonders viele deutschsprachige Programme empfängt.

  • Nutzen Sie eine Webseite für Satelliten-Justierung. Auf dishpointer.com können Sie z.B. Ihre Adresse und Ihren Wunsch-Satelliten eingeben. Daraufhin ermittelt die Seite die genaue Ausrichtung und warnt vor möglichen Hindernissen.
  • Orientieren Sie sich an der Anzeige auf Ihrem Fernseher. Aktuelle Modelle bieten einen Menüpunkt, bei dem die aktuelle Signalstärke und -qualität angezeigt wird. Justieren Sie die Schüssel so, dass der Wert steigt.
  • Nutzen Sie Apps zum Satelliten finden. Mit Apps wie „SatFinder“ wird Ihr Smartphone zum digitalen Satellitenfinder. Per GPS und Neigungswinkel bestimmt das Smartphone, wo sich der Satellit befindet.
  • SatFinder als Hardware. SatFinder gibt es auch als handliche Geräte, mit denen Sie die Signalstärke messen können. Sie helfen bei der Feinjustierung und genauen Ausrichtung.

satellitenanlage

5. Fragen und Antworten zu Satellitenschüsseln

5.1. Welche Marken und Hersteller von Satellitenschüsseln gibt es?

Zu den führenden Herstellern für digitale Sat-Anlagen, komplette Sat-Anlagen und kleine Sat-Schüsseln gehört z.B. Technisat. Die Firma bietet außerdem automatische Modelle, bei denen sich die Satellitenschüssel selbst ausrichtet.

In jedem Sat-Schüssel-Test finden sich außerdem Marken wie Dreambox, Kathrein, Skymaster, Grundig, Hirschmann, Samsung, Opticum, Schwaiger, Selfsat und AllVision. Besonders günstige Satellitenschüsseln gibt es z.B. von Telestar. Sie können Parabolspiegel und LNB einzeln erwerben, oder Sie kaufen die Sat-Anlage komplett.

5.2. Sat-Anlage fürs Camping: Worauf sollte man achten?

Weil eine Camping-Sat-Anlage naturgemäß möglichst mobil sein sollte, darf Sie nicht zu schwer sein. Im Gegensatz zu fest verbauten Anlagen sollte sich eine mobile Sat-Anlage also schnell und einfach auf- und abbauen lassen. Außerdem sollte die Ausrichtung möglichst einfach sein.

5.4. Satelliten-Schüssel in der Wohnung aufbauen – geht das?

Ja! Sie können eine Satellitenschüssel auch innen aufstellen – direkt an Ihrem Fenster mit Südblick. Das funktioniert allerdings nicht, wenn Sie moderne doppelwandige Fenster mit Metallbeschichtung haben. Die Metallbeschichtung blockt die Mikrowellen ab, sodass kein Signal nach innen gelangt. Im Idealfall

5.3. Hat die Stiftung Warentest einen Satellitenschüssel-Test durchgeführt?

Jein. Die Stiftung Warentest führte 2012 einen breit angelegten Test zum Thema HD-Fernsehen durch. Ein Teil davon war auch ein Satellitenschüssel-Test, allerdings nicht ausschließlich. Auch Internet- und Kabelfernsehen wurde auf Ihre HD-Tauglichkeit untersucht. Den vollständigen Bericht finden Sie unter diesem Link.

 

Wenn Ihnen unser Satellitenschüssel-Test bzw. -Vergleich gefallen hat, freuen wir uns über eine Bewertung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (23 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...

Ähnliche Tests & Vergleiche auf OE24.at/vergleich/

4K-Fernseher Test

4K-Fernseher
Vergleich

65-Zoll-TV

65-Zoll-Fernseher
Vergleich

satelliten-receiver-test

Sat-Receiver
Vergleich

twin-lnb

LNB
Vergleich