12 Tonnen Haschisch sichergestellt

Spanien

12 Tonnen Haschisch sichergestellt

Spanische Zollfahnder haben im westlichen Mittelmeer zwölf Tonnen Haschisch auf einem Frachter sichergestellt. Die acht aus Syrien stammenden Besatzungsmitglieder des Schiffes seien festgenommen worden, teilte der Kapitän eines spanischen Zollpatrouille-Bootes, Jesus Garcia, am Montag in Malaga mit. Die Drogenschmuggler seien unbewaffnet gewesen und hätten keinen Widerstand geleistet.

Der aus Sierra Leone in Westafrika stammende Frachter habe die Drogenladung auf hoher See erhalten und sei eine Stunde später in internationalen Gewässern aufgebracht worden. Der französische und italienische Zoll habe den Spaniern bei der Aufspürung des Frachters geholfen.

Die Beschlagnahmung deute darauf hin, dass die Drogenschmuggler dazu übergegangen seien, im Mittelmeer größere Schiffe einzusetzen als bisher. Vor der Küste der südspanischen Region Andalusien seien seit Juni 2013 sechs größere Lieferungen von Haschisch sichergestellt worden. Zuletzt hatten spanische Zollfahnder vor zwei Wochen auf einem Fischkutter bei Almeria 13 Tonnen Haschisch entdeckt.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten