Sonderthema:
16-Jähriger hackt US-Geheimdienst

Festnahme

16-Jähriger hackt US-Geheimdienst

Im Jänner hatte der US-Geheimdienstkoordinator James Clapper publik machen müssen, dass seine Onlinekonten gehackt worden sind. Und auch CIA-Direktor John Brennan blieb von den Angriffen nicht verschont.

James Clapper
Laut der Nachrichtenseite Motherboard bekannte sich ein 16-jähriger Teenie zu den Hackerangriffen auf hochrangige US-Geheimdienstvertreter. Ihm soll es gelungen sein, Anrufe an Clappers Nummer zur propalästinensischen Bewegung "Free Palestine Movement" umzuleiten. Außerdem soll er in das Yahoo-Konto von Clappers Ehefrau eingedrungen sein.

John Brennan
Der 16-Jährige, der das Pseudonym Cracka verwendete, soll einer Gruppe von Hackern angehören, die zuvor schon das private E-Mail-Konto des CIA-Direktors John Brennan angegriffen hatten. Auf der Enthüllungs-Website "Wikileaks" wurden im Oktober 2015 gehackte E-Mails von Brennan veröffentlicht.

Die Gruppe hatte die Dokumente aus einem Postfach des E-Mail-Dienstes AOL gestohlen, das der Geheimdienstdirektor vor seinem Amtsantritt genutzt hatte. Obwohl in den veröffentlichten E-Mails keine geheimen Informationen enthalten waren, reagierte Brennan "empört" auf deren Veröffentlichung.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen