2-jähriger nach Misshandlungen gestorben

Unvorstellbare Tat

© Reuters

2-jähriger nach Misshandlungen gestorben

Ein zweijähriger Bub ist im sächsischen Plauen nach schweren Misshandlungen gestorben. Das Kind war in der Nacht auf Mittwoch mit schwersten Kopfverletzungen und Blutergüssen am ganzen Körper in ein Krankenhaus gebracht worden, nachdem seine Mutter den Rettungsdienst alarmiert hatte.

Ärzte kämpften stundenlang um sein Leben
Kurz darauf wurde er in eine Spezialklinik ins thüringische Jena verlegt, wo Ärzte stundenlang um sein Leben kämpften. Am späten Mittwochnachmittag erlag das Kind seinen schweren Verletzungen.

Lebensgefährte unter Verdacht
Die 31-jährige Mutter und ihr 36-jähriger Lebensgefährte wurden vorläufig festgenommen. Die Frau wurde nach der Vernehmung aber wieder entlassen. Sie befindet sich demnach in medizinischer Obhut. Wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag sagte, steht der Stiefvater im Verdacht, gegenüber dem Kind gewalttätig geworden zu sein. Die Mutter war nach bisherigen Erkenntnissen offenbar nicht beteiligt. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen Totschlags.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen