"Fat Boy" aka "Biggie"

"Fat Boy" aka "Biggie"

200-Kilo-Mann versteckte Drogen in Bauchfett

Ein 450 Pfund (über 200 Kilogramm) wiegender Mann wurde in Florida (USA) verhaftet, nachdem Polizeibeamte 23 Gramm Marihuana an seinem Körper gefunden hatten. Der 42-jährige Christopher Mitchell, auch bekannt als "Biggie" oder "Fat Boy", hatte die Drogen vor einer Verkehrskontrolle zwischen seinen Fettrollen im Bauchbereich verborgen. Die Gesetzeshüter ließen sich von dem ungewöhnlichen Versteck allerdings nicht irren: Für Mitchell und einen Kollegen klickten die Handschellen, als Polizisten zusätzlich zu dem Marihuana noch Kokain, eine Waffe und eine größere Menge an Bargeld in dem Auto fanden.

Bereits wegen Kokain-Deals gesessen
Ursprünglich hatten Polizisten den Wagen angehalten, weil einer der Insassen nicht angeschnallt war. Mitchell erklärte, dass er wegen seines Leibesumfanges keinen Gurt tragen könne. Den Beamten fiel allerdings rasch auf, dass Fahrer und Beifahrer nervös schienen - und schauten genauer nach. Ein Drogenhund lieferte der Polizei schließlich den entscheidenden Hinweis. Beide Männer müssen sich jetzt wegen Drogenbesitzes verantworten. Mitchell hatte zuvor bereits drei Jahre wegen Kokain-Handels im Gefängnis gesessen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen