21.000 Gäste wollen zu Geburtstagsparty

Folgenschwerer Fehler

© dpa

21.000 Gäste wollen zu Geburtstagsparty

Rebecca Javeleau (14) aus Harpenden in Großbritannien wollte über Facebook 15 Freunde zu ihrer Geburtstagsparty am 7. Oktober einladen. Allerdings machte sie die Gruppe aus Versehen öffentlich.

Innerhalb weniger Tage sagten 21.000 Menschen zu. Inzwischen wurde die Seite zwar gelöscht, aber es gibt zahlreiche neue Seite, die immer noch auf die Party, die "Geschichte schreiben wird", hinweisen.

Rebecca bekam es mit der Angst zu tun und erzählte alles ihren Eltern, die sich an die Polizei wandten. Die wird jetzt am 7. Oktober die Straßen um das Haus der Javeleaus kontrollieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen