32 Kumpel nach Explosion vermisst

Türkisches Bergwerk

© AP

32 Kumpel nach Explosion vermisst

Bei der Explosion in einem türkischen Kohlebergwerk sind am Montag 32 Arbeiter verschüttet worden. Laut Behördenangaben konnten acht Kumpel gerettet werden. Einige wurden mit Rauchvergiftungen ins Krankenhaus gebracht. Das Kohlebergwerk befindet sich im Norden des Landes in der Nähe der Stadt Zonguldak am Schwarzen Meer.

Rettungsmannschaften suchten verzweifelt nach den Vermissten in 540 Meter Tiefe. "Wir versuchen, zu ihnen zu kommen", sagte Arbeitsminister Omer Dincer. Angehörige und Dutzende von Krankenwagen warteten der Nachrichtenagentur Anadolu zufolge am Eingang des Stollen. Die Ursache der Explosion war zunächst nicht bekannt.

Allein im vergangenen halben Jahr ereigneten sich drei Unfälle in türkischen Bergwerken, zumeist aufgrund Verletzung der Sicherheitsvorschriften oder veralteter Ausrüstung. Dabei kamen mehr als 30 Arbeiter ums Leben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen