40-köpfige Inzest-Familie entdeckt

Australien

40-köpfige Inzest-Familie entdeckt

Australien wird von einem gewaltigen Inzest-Fall erschüttert. In einem Dorf in New South Wales lebt eine 40-köpfige Familie, die sich über Jahrzehnte nur innerhalb der Familie fortgepflanzt hat. Auch von schwerem Kindesmissbrauch ist die Rede. Die Folgen seien fatal, berichtet "Daily Mail".

Viele Kinder sind schwer krank und wegen der inzestuösen Familienverhältnisse behindert. Besonders tragisch ist der Fall eines neunjährigen Mädchens: es kann weder hören noch schreiben, beherrscht nur eine rudimentäre Sprache. Sie kann sich nicht selbst baden und weiß nicht, was eine Toilette ist. Aber auch die anderen Familienmitglieder leben in schlimmen Verhältnissen: windschiefe Hütten, Zelte und kaputte Karavans dienen als Zuhause. Es gibt keine Elektrizität und kein Wasser.

Aufgedeckt wurde der Inzest-Fall von "Nachbarn", die Kinder gesehen haben wollten, die in den Hügel lebten und nicht in die Schule besuchten. Zudem berichtete ein Ladeninhaber, dass eine Frau mit etwa zehn Kindern das ein oder andere Mal bei ihm eingekauft habe: "Die sahen nie sauber aus."

Ermittlungen ergaben, dass die Inzestfamilie auf die Ur-Ur-Großeltern der heute lebenden zurückgeht: Sie waren Bruder und Schwester.

button_neue_videos_20130412.png

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten