400 Stiche: Eins zu Null fürs Stachelschwein

Tierische Verwechslung

400 Stiche: Eins zu Null fürs Stachelschwein

Sein ausgeprägter Beschützerinstinkt wurde dem 50-jährigen Antonio Rodrigues M. zum Verhängnis: Während einer Party klagte eine schwangere Frau, sie habe Angst vor einem Tier, das sich vor der Haustüre herumtrieb. M. sondierte sofort die Lage und glaubte in dem Quälgeist eine Beutelratte zu erkennen. Er holte aus und verpasste dem ungebetenen Gast einen ordentlichen Schlag - das Tierchen stellte sich allerdings als Stachelschwein heraus und hinterließ den forschen Brasilianer mit etwa 400 Stacheln in der Hand.

Eine Tetanus-Spritze später und um eine Erfahrung reicher ist M. inzwischen wieder auf dem Weg der Besserung. Verletzt ist allerdings nicht nur seine Hand, sondern auch sein Stolz: Auf Twitter und Facebook amüsieren sichTausende über das unglückliche Missgeschick.

Video zum Thema Eine verheerende Verwechslung

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen