Sonderthema:
6 Personen festgenommen

Tränengasangriff auf Parlament

6 Personen festgenommen

Nach dem neuerlichen Tränengas-Einsatz im Plenarsaal hat das kosovarische Parlament seine Arbeit am Nachmittag fortgesetzt. Parlamentspräsident Kadri Veseli ließ zuvor 23 Abgeordnete der Opposition, darunter die Parteichefs Visar Ymeri (Vetevendosje) und Ramush Haradinaj (Allianz für die Zukunft des Kosovo) entfernen.

Polizeiangaben zufolge wurden sechs Personen festgenommen, darunter zwei Abgeordnete. Anhänger der Opposition hatten seit der Früh vor dem stark bewachten Parlament demonstriert.

Seit einigen Monaten versucht die Opposition das hohe Haus mit Tränengas zu blockieren. Sie fordern den Rücktritt der Regierung und neue Wahlen. Grund dafür sei, dass die Regierung der serbischen Minderheit zu viele Rechte eingeräumt habe.

Proteste
Bereits am Mittwoch fanden Demonstrationen statt an denen zehntausende Anhänger der Opposition teilnahmen. Außerdem versuchen sie durch gesammelte Unterschriften ein Referendum über die serbische Minderheit zu erzwingen.
Die Regierung lehnt jegliche Art von Neuwahlen und besagtes Referendum ab.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen