Sonderthema:
70.000 Spanier retteten Kuh

Sie hat Tuberkulose

70.000 Spanier retteten Kuh "Carmen"

Mehr als 70.000 Spanier haben mit einer Petition einer tuberkolosekranken Kuh das Leben gerettet. Carmen, die seit Jahren in einem Tierasyl in Madrid lebt, war im Jänner positiv auf die Lungenkrankheit getestet worden. Daraufhin verfügte die Stadtverwaltung zunächst die Tötung des Tiers.

Tierschützer des Asyls wandten sich mit einem Aufruf an die Plattform Change.org, eine Petition für Carmen zu unterschreiben, berichtete der Radiosender Cadena Ser am Freitag unter Berufung auf ein Interview mit der Gründerin des Tierheims. Die Zahl zeigte Wirkung bei der Stadtregierung: Carmen darf weiterleben - wenn auch von den anderen Tieren isoliert, um eine Ansteckung zu verhindern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen