800.000 Euro aus Blechdose gestohlen

Frankreich

800.000 Euro aus Blechdose gestohlen

Fast 800.000 Euro sind einem Pensionisten in Südfrankreich gestohlen worden, die er zu Hause aufbewahrt hatte - in Blechdosen. Im französischen Baskenland wurden nun die frühere Haushälterin des 82-Jährigen sowie vier Verdächtige aus ihrem Umfeld festgenommen, berichtete die Polizei am Mittwoch. Sie hatten in den vergangenen Monaten einen verdächtig verschwenderischen Lebensstil gepflegt.

Die etwa 60-jährige frühere Haushälterin, ihr etwa 20-jähriger Sohn sowie drei seiner Freunde sollen nach Angaben der Polizei in letzter Zeit einen geradezu "maßlosen" Lebenswandel geführt haben. Trotz geringer Einkünfte hätten sie "Luxusautos gekauft und Weltreisen gemacht". Bei den Ermittlungen im Umfeld der Ex-Haushälterin hätten Spürhunde zudem "eine große Menge Bargeld" gefunden. Das bereits im April gestohlene Geld soll dem Pensionisten nun schnellstmöglich zurückgegeben werden.

Bei den knapp 800.000 Euro des ehemaligen Tankwarts handelte es sich laut Polizei um "den Verdienst eines ganzen Lebens". Die hohe Summe habe sich demnach teils aus Ersparnissen und teils aus dem Ertrag eines gewonnenen Versicherungsstreits ergeben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen