89 Todesurteile gegen Boko-Haram-Verdächtige

Kamerun

89 Todesurteile gegen Boko-Haram-Verdächtige

Im Kampf gegen die vor allem in Nigeria aktive Islamistengruppe Boko Haram haben die kamerunischen Behörden zuletzt zu drakonischen Maßnahmen gegriffen: Nach einer Gesetzesänderung Ende 2014 seien im vergangenen Jahr 89 Terrorverdächtige zum Tode verurteilt worden, teilten die Justizbehörden in Jaunde am Freitag mit. Die meisten von ihnen seien nahe der Grenze zu Nigeria festgenommen worden.

17.000 Menschen getötet
Rund 850 Verdächtige, denen eine Zusammenarbeit mit Boko Haram vorgeworfen wird, werden im Norden Kameruns in Maroua im Gefängnis festgehalten. Darunter befinden sich laut einem Zeitungsbericht sowohl Kameruner als auch Nigerianer und Tschader.

Durch die Gewalt im Zusammenhang mit Boko Haram wurden seit 2009 mindestens 17.000 Menschen getötet und 2,6 Millionen Menschen in die Flucht getrieben.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten