Sonderthema:
Abdeslam nach Frankreich ausgeliefert

Von Belgien

Abdeslam nach Frankreich ausgeliefert

Der mutmaßliche Paris-Attentäter Salah Abdeslam ist Mittwoch von Belgien nach Frankreich überstellt worden, berichtete "DH". Dem von der belgischen Staatsanwaltschaft des versuchten Mordes beschuldigte Abdeslam wird vorgeworfen, als "aktiver Schütze" oder "Helfer" bei einer Schießerei zwischen drei Männern und Polizisten am 15. März in der Brüsseler Gemeinde Forest beteiligt gewesen zu sein.

Schießerei
Bei einer Hausdurchsuchung im Zusammenhang mit den Anschlägen von Paris hatten am 15. März drei Verdächtige das Feuer auf die Polizisten eröffnet. Zwei der Angreifer konnten in der Folge fliehen, einer wurde von einem Scharfschützen der Polizei getötet. In der Wohnung der Angreifer wurden Fingerabdrücke von Salah Abdeslam gefunden.

Drei Tage später wurde Abdeslam im Brüsseler Stadtteil Molenbeek gefasst. Vier Tage danach, am 22. März, wurden bei den Selbstmordattentaten von Brüssel 32 Menschen getötet.

Belgien stimmt zu
Frankreich hatte nach der Festnahme von Abdeslam dessen Auslieferung beantragt. Belgien stimmte dem Gesuch zu.

Abdeslam war nach den Anschlägen von Paris am 13. November, bei denen 130 Menschen getötet wurden, als einer der Hauptverdächtigen gesucht worden. Der 26-Jährige stammt aus dem Brüsseler Stadtteil Molenbeek, wo er mit Komplizen die Anschläge von Paris vorbereitet haben soll.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen