Älteste bekannte Seekuh bleibt in Rohr stecken - tot

Drama in Florda

Älteste bekannte Seekuh bleibt in Rohr stecken - tot

Die Seekuh "Snooty" ist im Alter von 69 Jahren in einem Aquarium in Florida gestorben. Nach Angaben des South Florida Museum von Sonntag handelte es sich um die älteste bekannte Seekuh (Manati) der Welt. Der Bulle starb nach einem Unfall, wie es weiter hieß.

"Wir bedauern alle zutiefst den Tod. Wir fühlten uns geehrt, ihn so lange bei uns gehabt zu haben und werden sein Erbe mit unserem Rehabilitationsprogramm für Seekühe fortsetzen", sagte eine Museumssprecherin. Das Männchen wurde in der Unterwasseranlage entdeckt, in der sich die Rohre zur Frischwasserversorgung der Aquarien befinden.

Laut Museum hatte sich ein Verschluss der normalerweise abgedeckten Rohre gelöst. "Snooty" sei daraufhin hinein geschwommen. Das Aquarium bleibe vorerst geschlossen, um aufzuklären, wie es zu dem Unfall kam. "Snooty" habe viel zur Forschung der Seekühe beigetragen, unter anderem über ihr Gehör und ihre Rufe. Zudem habe das Tier beim Wiederauswildern anderer Seekühe geholfen.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen