Ärztin bleibt im Kamin stecken - tot

USA

© www.sxc.hu

Ärztin bleibt im Kamin stecken - tot

Bei dem Versuch, durch einen Kamin in das Haus ihres Freundes zu gelangen, ist eine Ärztin in den USA steckengeblieben und ums Leben gekommen. Ihre Leiche wurde erst nach mehreren Tagen entdeckt, weil Verwesungsgeruch aus dem Kamin drang.

Die 49-Jährige war vermutlich am Mittwoch vergangener Woche aufs Dach geklettert, nachdem sie zuvor vergeblich versucht hatte, auf andere Weise in das Haus ihres Freundes zu gelangen. Sie entfernte die Schornsteinabdeckung, rutschte dann mit den Füßen voran ins Innere und blieb stecken.

Der Mann hatte das Haus zuvor unbemerkt verlassen, um einer Konfrontation mit der Frau aus dem Wege zu gehen. Die Feuerwehr nahm den Kamin am Samstag auseinander, nachdem jemand einen merkwürdigen Gestank bemerkt hatte, der aus dem Kamin kam.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen