Affe entführte und tötete Baby in Malaysia

Nur vier Tage alt

© gfl

Affe entführte und tötete Baby in Malaysia

Ein Neugeborenes ist in Malaysia von einem Affen aus dem Haus seiner Eltern entführt und getötet worden. Der Makake dran in das Haus in der Stadt Seremban südlich der Hauptstadt Kuala Lumpur ein und griff sich das dort schlafende vier Tage alte Mädchen. Er entführte das Baby auf das Dach des Hauses, biss ihm in Hals und Gesicht und warf es auf den Boden.

Die 26-jährige Mutter fand die Leiche des Kindes vor dem Haus. Der Makake, der nach Ansicht von Experten auf der Suche nach Nahrung war und offenbar geglaubt hatte, das Kind essen zu können, wurde anschließend aufgespürt und erschossen. Die häufig aggressiven Makaken sind in malaysischen Städten verbreitet und dringen immer wieder in Häuser ein.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen