Afghanistan: Min. 122 Tote durch Lawinen

Viele Vermisste

Afghanistan: Min. 122 Tote durch Lawinen

Nach der verheerenden Lawinenkatastrophe mit mehr als 120 Toten in der ostafghanischen Provinz Pandschir haben die Helfer ihre Suche nach Vermissten fortgesetzt. "Rettungsmannschaften und Dorfbewohner sind zu den betroffenen Gebieten gelaufen, um nach Verschütteten zu graben", sagte Provinzpolizeichef Abdul Asis Ghairat am Donnerstag.

Video zum Thema Tote! Lawinenunglück in Afghanistan

Es tut uns leid. Dieses Video ist nicht mehr verfügbar.



Vermutlich werde die Zahl der Todesopfer - die am Donnerstag offiziell zunächst unverändert bei 122 lag - weiter steigen. Dutzende Menschen werden seit den Lawinenabgängen in der Nacht zu Mittwoch noch vermisst. Vier der fünf Distrikte Pandschirs sind von der Katastrophe betroffen. Schnee blockiert die Straßen zu den betroffenen Dörfer

In den Bergen Afghanistans herrschen oft extreme Wetterbedingungen. Im Winter lösen heftige Schneefälle viele Lawinen aus. Wenn die Schneemassen dann im Frühjahr tauen, folgen häufig Überschwemmungen. Im Jahr 2012 waren bei einem Lawinenunglück im Nordosten Afghanistans 145 Menschen verschüttet worden

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen