Afghanistan-Präsident zur Ordnung gerufen

NATO verstimmt

© Getty

Afghanistan-Präsident zur Ordnung gerufen

Nach der harschen Kritik von Afghanistans Staatschef Hamid Karzai an seinen westlichen Partnern hat die NATO ihn zur Ordnung gerufen. Die internationale Gemeinschaft, die NATO-Truppe ISAF eingeschlossen, leiste weiterhin "enorme Anstrengungen und Opfer, um das afghanische Volk zu unterstützen, um Afghanistan unwirtlich für den Terrorismus zu machen", sagte NATO-Sprecher James Appathurai am Dienstag in Brüssel. "Wir hoffen und wir zählen darauf, dass das vom afghanischen Volk auf höchster Ebene anerkannt wird", fügte er mit Blick auf die Regierung in Kabul hinzu.

Großoffensive der NATO
Karzai hatte am Donnerstag den Westen für den Wahlbetrug bei den afghanischen Präsidentschaftswahlen im August vergangenen Jahres verantwortlich gemacht, nach denen er schließlich zum Sieger erklärt worden war. Am Samstag hatte Karzai bei einem Treffen mit Stammesältesten im südafghanischen Kandahar gesagt, eine geplante Großoffensive der NATO gegen die Aufständischen in der Unruheregion hänge von ihrer Zustimmung ab. Diese Äußerungen hätten für "Beunruhigung" gesorgt, sagte Appathurai.

Mit mehreren Milliarden unterstützt
"Alle Welt weiß, dass Karzai der gewählte Führer eines souveränen Volkes ist", sagte der NATO-Sprecher auf Nachfrage. Die NATO sei allerdings ein Partner der afghanischen Regierung und dies müsse "von den Afghanen und von der internationalen Gemeinschaft als real wahrgenommen" werden. Afghanistan wird vom Ausland mit mehreren Milliarden Dollar unterstützt. Außerdem sind 126.000 ausländische Soldaten am Hindukusch, um gegen islamistische Aufständische zu kämpfen und die Sicherheitslage zu stabilisieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen