Alitalia-Maschine musste notlanden

In Genf

Alitalia-Maschine musste notlanden

Mit 90 Passagieren an Bord musste am Montag in der Früh ein Alitalia-Flugzeug auf dem Flug von Mailand nach Brüssel in Genf notlanden. Der Grund war ein verdächtiger Geruch in der Maschine. Nach einer Kontrolle konnte diese um 11.30 Uhr ihren Flug fortsetzen.

Flughafensprecher Bertrand Stämpfli bestätigte eine Meldung der italienischen Nachrichtenagentur Ansa. Alitalia selbst gab keine Einzelheiten bekannt.

Laut Stämpfli mussten die Passagiere aussteigen und sich auf andere Flüge in Richtung Brüssel umbuchen lassen. Das betroffene Flugzeug war nach einer technischen Kontrolle wieder startbereit. Mit rund einem Dutzend Passagieren konnte es den Flug nach Brüssel kurz vor Mittag schließlich fortsetzen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten