Alkohol in Neuseeland billiger als Wasser

Scharfe Kritik

© AP

Alkohol in Neuseeland billiger als Wasser

Alkohol ist in Neuseeland mittlerweile billiger zu haben als Wasser. Laut einer am Freitag in der Zeitschrift "New Zealand Medical Journal" veröffentlichten Studie der Otago University kostet ein Glas Wein 0,62 neuseeländische Dollar (0,35 Euro), 250 Milliliter Wasser aus der Flasche hingegen 0,67 Dollar. Ungeachtet der steigenden Löhne sei der Alkoholpreis im vergangenen Jahrzehnt gefallen, so dass sich Alkohol zur "wahrscheinlich billigsten Entspannungsdroge in Neuseeland" entwickelt habe, erklärte einer der Autoren der Studie, Nick Wilson. Dies sei besonders besorgniserregend, weil nach internationalen wissenschaftlichen Erkenntnissen billiger Alkohol Trinkgelage bei Jugendlichen fördere.

Der niedrige Alkoholpreis schade der Gesundheit der Neuseeländer und dem sozialen Gefüge im Land, warnten die Autoren der Studie. Außerdem belasteten die Folgen des vermehrten Alkoholkonsums das staatlich geförderte Gesundheitssystem mit hohen Zusatzkosten.

Winzer produzieren zu viel

Als eine Ursache für die gefallenen Alkoholpreise machten die Wissenschaftler den Preiskampf zwischen Supermärkten und spezialisierten Alkoholhandlungen aus. Die Überproduktion neuseeländischer Winzer in den vergangenen Jahren trage noch zum Problem bei.

Wilson und seine Kollegin Fiona Gunasekara forderten die neuseeländische Regierung auf, wie im Kampf gegen das Rauchen auch beim Alkohol die Steuern zu erhöhen, die Werbung einzuschränken und die Öffnungszeiten der Anbieter zu begrenzen. Außerdem forderten sie einen Mindestpreis für Alkohol, insbesondere für Wein in Tetrapacks und Alkohol-Mischgetränke, sogenannte Alkopops. "Diese Maßnahmen werden sich kaum auf gemäßigte Trinker auswirken und werden dazu beitragen, die Nachteile von Neuseelands Trinkgelage-Kultur einzudämmen", schrieben die Forscher.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen