Sonderthema:
Riesen-Streik legt Tschechien lahm

Am Pfingstmontag

Riesen-Streik legt Tschechien lahm

Die tschechischen Verkehrsgewerkschaften haben für den Pfingstmontag, der in Tschechien ein normaler Arbeitstag ist, zu einem Großstreik aufgerufen. Sie wollen damit gegen die drastischen Sparmaßnahmen der Mitte-Rechts-Koalition protestieren, berichtet Radio Prag.

Auswirkungen auf Bahnverkehr von Österreich nach Tschechien und Polen

Am Montag werden alle Züge von und nach Tschechien ausfallen, heißt es von den ÖBB. Davon betroffen sind die Eurocity-Züge Wien-Prag ebenso wie Eurocitys von Wien über Ostrau nach Warschau. Ebenfalls betroffen ist die Verbindung Linz-Prag sowie der grenzüberschreitende Regionalverkehr nach Ceske Velenice, Breclav und Budweis. Es gibt laut Auskunft der ÖBB auch keinen Schienenersatzverkehr. Der Streik dauert von 3.00 Uhr bis mindestens 16.00 Uhr.

In Prag droht ein Vekehrschaos
In allen größeren Städten sollen am Montag auch Straßenbahnen und Busse in den Garagen bleiben. In Prag wird auch die U-Bahn stillstehen. Die Behörden warnen vor einem gigantischen Verkehrschaos, schließlich fährt in der tschechischen Hauptstadt die Mehrheit der Menschen mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit. Die Gewerkschaften schließen auch Straßenblockaden nicht aus. Die Regierung hat einen Krisenstab eingesetzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen