Amanda Knox spricht über Lesben-Sex im Knast

"Engel" packt aus

Amanda Knox spricht über Lesben-Sex im Knast

Als „Engel mit Eisaugen“ wurde Amanda Knox berühmt. Die US-amerikanische Austauschstudentin stand im Verdacht, gemeinsam mit ihrem Ex-Freund Raffaele Sollecito 2007 die britische Studentin Meredith Kercher getötet zu haben.  Deren Leiche wurde Ende 2007 halb nackt in ihrem Schlafzimmer in der mittelitalienischen Stadt Perugia entdeckt.

Der Fall hatte weltweit Aufsehen erregt. Sollecito und Knox wurden 2009 zu langen Haftstrafen verurteilt, dann aber 2011 freigesprochen. Knox kehrte in die USA zurück. Der Fall ging durch weitere Instanzen, beide wurden erneut verurteilt, das oberste Gericht Italiens sprach sie aber im März 2015 endgültig frei.

Heute schreibt die inzwischen 29-Jährige eine Kolumne in ihrer Heimat. Dabei hat sie nun auch über intime Details ihrer Zeit im Gefängnis ausgepackt. So sei sie einer anderen Insassin, Amanda nennt sie Leny, sehr nahe gekommen. Die junge Frau soll der US-Amerikanerin deutliche Signale gegeben haben, die beiden begannen einen heftigen Flirt.

Eines Tages habe sie Leny sogar geküsst, so Amanda in ihrer Kolumne. Sie habe sich dann aber abgewandt und sei nicht auf das lesbische Abenteuer eingegangen. Generell habe es im italienischen Gefängnis aber zahlreiche lesbische Beziehungen gegeben – auch von vielen heterosexuellen Frauen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen