Ambulanz überrollt bei Unfall Verletzte

Russland

© AP

Ambulanz überrollt bei Unfall Verletzte

In Sibirien hat sich ein besonders tragischer Verkehrsunfall mit tödlichen Folgen ereignet: Ein betrunkener russischer Polizist fuhr zunächst drei junge Mädchen an - als der herbeigerufene Rettungswagen kam, überrollte der Fahrer eine der Verletzten, die sofort tot war.

Verletzte übersehen
Der Polizeibeamte war mit seinem Privatwagen unterwegs, als er bei anbrechender Dunkelheit die drei Mädchen in der Ortschaft Karagassok in der Region Tomsk erfasste. Der 49-jährige Fahrer des Krankenwagens sah eine verletzte 15-Jährige nicht, die am Boden lag, und überfuhr das Mädchen.

Die anderen beiden Mädchen wurden mit Schädelverletzungen im Krankenhaus behandelt. Ihre Leben waren den Angaben zufolge nicht in Gefahr.

Alk-Probleme
In Russland ereignen sich häufig Unfälle mit betrunkenen Sicherheitskräften, die oft anschließend Unfallflucht begehen. So teilte die Staatsanwaltschaft in Kursk südlich von Moskau am Mittwoch mit, dass ein Polizist als Unfallfahrer identifiziert worden sei, der am Montag eine 16-Jährige überfahren und getötet hatte. Der Mann sei betrunken gewesen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 7

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen