Amerikaner macht wieder Jagd auf Osama

Aus Haft entlassen

© AP

Amerikaner macht wieder Jagd auf Osama

Ein in Pakistan festgenommener Amerikaner, der mit einer Pistole und einem Schwert bewaffnet auf der Suche nach Osama bin Laden war, wird nach Angaben eines Verwandten wieder aus der Haft entlassen. Anklage werde nicht erhoben, sagte der Verwandte, der namentlich nicht genannt werden wollte. Der Bauarbeiter aus Kalifornien hatte bei seiner Festnahme vor gut einer Woche erklärt, er wollte in die nahe gelegene afghanische Provinz Nuristan, weil er gehört habe, dass "bin Laden dort lebt". Er wurde in einem Wald in der Region Chitral festgenommen.

"Gott ist mit mir"
Chitral und Nuristan werden manchmal als Gebiete genannt, in denen sich Osama versteckt halten könnte. Auf die Frage, warum er glaube, dass er alleine bin Laden töten könne, sagte der Mann Faulkner laut Polizei: "Gott ist mit mir und ich bin zuversichtlich, dass ich Erfolg haben werde, ihn zu töten."

Bin Laden wird für die Terroranschläge vom 11. September 2001 in den USA und weitere Angriffe verantwortlich gemacht. Die USA suchen seitdem mit großem Aufwand nach dem Anführer der Terrororganisation Al-Kaida. Er wird in der afghanisch-pakistanischen Grenzregion vermutet.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.

Es gibt neue Nachrichten
auf oe24.at
Jetzt Startseite laden
Abbrechen